VG-Wort Pixel

Mahershala Ali setzt Ausrufezeichen Guck mal, Donald Trump! Erster Oscar für muslimischen Schauspieler

Mahershala Ali
© Getty Images
Mahershala Ali hat ein deutliches Zeichen gesetzt. Der 43-Jährige gewinnt für seine Nebenrolle in "Moonlight" als erster muslimischer Schauspieler einen Oscar

Mahershala Ali hat in schwierigen Zeiten für ein historisches Ausrufezeichen bei den Oscars gesorgt. Für seine Nebenrolle in dem ebenfalls prämierten Drama "Moonlight" ist er als erster Moslem mit einem Schauspiel-Oscar geehrt worden.

Mahershala Ali siegt in Zeiten des "Muslim Ban"

In Zeiten des von US-Präsident Donald Trump höchst umstrittenen Einreiseverbots für größtenteils muslimische Bürger aus dem Iran, Irak, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und Jemen, kommt diese Auszeichnung zur rechten Zeit. Allerdings darf sie nicht einzig als politisches Statement interpretiert werden, denn dies würde zeitgleich Alis schauspielerische Leistung in "Moonlight" schmälern.

Das ist der Oscarpreisträger

Mahershala Ali wurde im kalifornischen Oakland geboren und wächst zunächst unter Einfluss der christlichen Glaubensgemeinschaft auf. Später konvertiert er zum Islam. In der vielfach ausgezeichneten US-Serie "House of Cards" schafft er 2013 seinen endgültigen Durchbruch als international anerkannter Schauspieler. Vor kurzem wird Mahershala Ali zudem erstmals Vater.

Donald Trump: Familienzoff mit Jared Kushner

tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken