VG-Wort Pixel

Adliger Empfang Diese Weihnachtsmärkte sind besonders märchenhaft

Adliger Empfang: Diese Weihnachtsmärkte sind besonders märchenhaft
© dtatiana / Adobe Stock
Besonders stimmungsvoll: Weihnachten auf dem Schloss. Welche adligen Gastgeber:innen jetzt ihre Tore öffnen, lesen Sie hier!

Burg Hohenzollern

Königlicher Winterzauber

Dichtes Gedränge und Fressbuden will Georg Friedrich Prinz von Preußen, 46, vermeiden. Für eine weihnachtliche Atmosphäre auf dem Stammsitz der Hohenzollern in Baden-Württemberg sorgen stattdessen aufwendige Lichtprojektionen. Und in den festlich geschmückten Sälen lässt ein Hofnarr Seifenblasen steigen (25.11. bis 8.1.). 

Gut Basthorst

Weihnachtsmarkt

Enno Freiherr von Ruffin, 68, lockt tausende Besucher auf sein Gut vor den Toren Hamburgs. Auch seine Ex-Ehefrau Vicky Leandros, 70, schaut gerne an den Ständen der rund 300 Aussteller vorbei. Kinder freuen sich übers Rahmenprogramm wie Pony-Reiten oder Bogenschießen (bis 18.12., immer Freitag bis Sonntag). 

Schloss Tüssling

Winterzauberland

Mittelpunkt des festlichen Weihnachtsmarkts auf dem oberbayerischen Schloss ist der riesige Adventskranz rund um den Brunnen. Stephanie Gräfin von Pfuel, 61, hat 130 Aussteller und Kunsthandwerker eingeladen, ihre vielfältigen Waren anzubieten (25.11. bis 18.12.). 

Schloss St. Emmeram

Romantischer Weihnachtsmarkt

Der Glühwein heißt "Fürstentrunk", und dazu gibt's Wildschwein am Spieß: Auf ihrem Schloss in Regensburg lädt Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, 62, zum mittelalterlichen Treiben. Höhepunkt: Über den Besuchern schwebend trägt ein "fürstliches Christkind" ein Gedicht vor (bis 23.12.). 

3 Fragen an Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe

GALA: Was ist das Besondere am "Weihnachtszauber" auf Ihrem Schloss?
Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe: Nach meiner Meinung unterscheidet er sich deutlich von typisch städtischen Weihnachtsmärkten. In schwierigen Zeiten wünschen sich die Menschen etwas Ursprüngliches, worüber sie sich freuen können, einen Ort, an dem sie sich aufgehoben und zu Hause fühlen. Unser Weihnachtsmarkt bietet ein Stück weit eine Ablenkung vom Alltag.

Alexander Fürst zu Schaumburg -Lippe
Alexander Fürst zu Schaumburg -Lippe 
© localpic / imago images

Warum lautet das diesjährige Motto "A Royal Christmas"?
In England wird Weihnachten sehr feierlich begangen. Dafür sind auch die Deutschen empfänglich. In gewisser Weise ist das Motto eine Hommage an den neuen König Charles III.

Anders als die übrigen Briten feiern die deutschstämmigen Windsors Bescherung wie wir, an Heiligabend.
So halten wir das auch. An Heiligabend gibt es den Weihnachtsbaum, und darunter liegen die Geschenke. Aber zum Essen eher nicht Kartoffelsalat und Würstchen.

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken