VG-Wort Pixel

Madonna Tochter Lourdes will kein "talentloses, reiches Kind" sein

Madonna und Lourdes Ciccone Leon
Madonna und Lourdes Ciccone Leon
© Getty Images
Madonna kann stolz sein auf ihre Tochter Lourdes Leon. Die 24-Jährige ziert neben Topmodels wie Kaia Gerber und Bella Hadid das Cover der legendären Septemberausgabe der amerikanischen "VOGUE". Alle Models haben eines gemeinsam: Sie sind die Kinder berühmter Eltern. Ein glücklicher Umstand, der sicher ein Segen ist, zugleich aber auch Fluch sein kann. 

Das Cover der US-"VOGUE" werden im September acht Models zieren, die in den Büros der Modebibel in New York in Szene gesetzt wurden. Für Madonna, 62, ein stolzer Moment, denn eines der prominent abgebildeten Mädchen ist ihre Tochter Lourdes Ciccone Leon, 24. Gemeinsam mit den Töchtern anderer berühmter Eltern soll sie laut der Modebibel die aktuelle "amerikanische Schönheit" repräsentieren. Das Magazin setzt auf Vielfalt – in Größe, ethnischer Zugehörigkeit und Geschlechtsidentität. Ein stolzer Moment für Lourdes, der sie zugleich von ihrer verletzlichen Seite zeigt.

Madonna: Tochter Lourdes hat sich freigetanzt

"Die Leute denken, ich sei dieses talentlose reiche Kind, dem alles gegeben wurde, aber das bin ich nicht", erklärt sie in ihrer Begleitgeschichte zum Cover. Dabei hat die älteste Tochter der amerikanischen Pop-Ikone bereits einiges vorzuweisen. Sie studierte Tanz an der University of Michigan und am SUNY-Purchase Conservatory of Dance.  

Anfang 2021 war sie tanzend in einer Kampagne für Designerin Stella McCartney, 49, zu sehen und zeichnete sogar gemeinsam mit Lynette Paz für die Choreographie verantwortlich. "Ein Lehrer von mir hat mir Bewegung auf eine ganz neue Art und Weise näher gebracht", erklärt Leon im Interview. "Du benutzt deinen Körper, um den Raum um dich herum zu definieren – um ihn zu verändern. Das ist eine sehr nackte Ausdrucksform." Und dieser will das US-Magazin mit der Darstellung Lourdes Tribut zollen.  

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Lourdes möchte motivieren, "Träume zu verwirklichen"

Lourdes macht ihren Weg – wegen aber auch trotz ihrer Identität als Tocher der großen Madonna. Inzwischen hat sie mit Marc Jacobs, Juicy Couture und Miu Miu zusammengearbeitet. Zudem wurde sie von dem renommierten Magazin "Vanity Fair" zum Interview gebeten. Die Geschichte erschien im April 2021 und Lourdes erklärte bescheiden, das ihre Ziele aktuell nur darin bestünden, den Führerschein zu machen und "ein oder zwei Personen zu motivieren", ihre Träume zu verwirklichen. Am Ende fügte hinzu: "Ich möchte nur von Nutzen sein."

Verwendete Quellen: vogue.com, instagram.com

ama


Mehr zum Thema


Gala entdecken