VG-Wort Pixel

Sorge um Madonna Knieverletzungen scheinen sich zu verschlimmern

Madonna
© Getty Images
Wie geht es Madonna wirklich? In den vergangenen Monaten mussten immer wieder Konzerte der Sängerin abgesagt werden. Jetzt wurde sie mit einem Gehstock gesichtet. 

Madonna, 61, scheint einfach nicht auf den Rat ihrer Ärzte zu hören. Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass die Sängerin an Knieverletzungen leidet. Konzerte mussten daraufhin abgesagt werden. Die Ärzte sollen ihr mehrfach zu Pausen geraten haben. Doch Zeit für eine vollständige Genesung scheint Madonna sich und ihrem Körper nicht zu gönnen. Nun wurde sie in Paris mit einem Gehstock gesichtet.

Madonna startete im Oktober ihre Tour

Ist es der Ehrgeiz, die pure Leidenschaft für ihren Beruf oder will Madonna ihre Fans einfach nicht enttäuschen? Was es auch ist, die Sängerin scheint ihre Konzerte mit allen Mitteln durchziehen zu wollen. Im Oktober 2019 startete sie ihre Tour - musste aber aufgrund ihrer Verletzungen einige Auftritte wieder absagen. Auf einem ihrer Konzerte macht die Queen of Pop Witze über ihren Gesundheitszustand. Sie lässt sich von einem ihrer Tänzer auf der Bühne hoch helfen und scherzt: "Ich will nicht zu viel Aufmerksamkeit auf meine orthopädischen Schuhe lenken, die ich wegen meiner Verletzungen gezwungen bin zu tragen." Dabei ist das alles andere als ein Scherz.

Madonna scheint Zustand nicht ernst zu nehmen

Nun scheinen die orthopädischen Schuhe nicht mehr zu helfen. Madonna ist auf einen Stock angewiesen. Ob dieser nur vorübergehend ist und wie ernst Madonnas Verletzungen sind, ist unklar. Hoffen wir, dass die 61-Jährige sich von nun an auskuriert und ihre Gesundheit nicht riskiert. Ihre Fans wollen sicher noch lange etwas von der Sängerin haben - dafür dürfte dann auch das ein oder andere Konzert ausfallen.

Verwendete Quellen:Bild.de

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken