Madonna: Sie kriegt Mercy

Madonna darf die kleine Mercy aus Malawi adoptieren - das hat jetzt ein Gericht bestimmt

Madonna hat gewonnen - das höchste Gericht im afrikanischen Staat Malawi hat ihr die Adoption des kleinen Waisenmädchens Mercy jetzt doch erlaubt. Das berichtet der britische Sender "BBC".

Noch im April hatte ein Gericht Madonnas Antrag abgelehnt, weil sich die Sängerin keine 18 Monate am Stück in dem Land aufgehalten hat und zudem seit ihrer Scheidung von Guy Ritchie alleinerziehend ist. Madonna war daraufhin in Berufung gegangen.

Der höchste Gerichtshof begründet seine anders lautende Entscheidung nun damit, dass die Gegebenheiten der modernen Realität bei der ersten Ablehnung nicht berücksichtigt worden seien. Der Oberste Richter Lovemore Munlo sagte zudem laut Britenblatt "Mirror", dass Madonnas Hingabe für das Wohlergehen der benachteiligten Kinder schon in die erste Entscheidung hätte einfließen müssen.

Sarah Lombardi

Sie zeigt ihre neuen vier Wände

Sarah Lombardi und Alessio
Sarah Lombardis neues Zuhause wirkt sehr gemütlich und familiär, hier fühlt sich sicher aus ihr Sohn Alessio sehr wohl.
©Gala

Familie

Elternglück durch Adoption

Große Freude für "Sex and the City"-Star Kristin Davis. Nachdem die Schauspielerin bereits im Jahr 2011 die dunkelhäutige Gemma Rose adoptierte, schwelgt die Schauspielerin nun zum zweiten Mal im Mami-Glück. Die Amerikanerin soll ein zweites Kind, einen kleinen Jungen adoptiert haben. 
Geschwisterliebe: "Die Revolution der Liebe startet zu Hause" schreibt Madonna zu diesem tollen Bild ihrer Kinder. Madonna hat vier Adoptivkinder und zwei leibliche Kinder. 
Madonna mit ihren Adoptiv-Töchtern
Brad Pitt, Angelina Jolie + Kids

35

Jetzt dürfen sich Madonnas leibliche Kinder Lourdes (12), Rocco (8) und Adoptivsohn David (3) auf ihr neues Geschwisterchen freuen. Wann Mercy ihre Heimat Malawi verlassen wird, um bei Madonna zu leben, ist bislang noch nicht bekannt.

jwa

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche