Madonna: Jetzt beleidigt sie Guy Ritchie öffentlich

Der Sorgerechtsstreit um ihren Sohn Rocco scheint Madonna näher zu gehen, als gedacht. Auf einem Konzert beleidigte sie nun ihren Ex-Ehemann auf offener Bühne

Aktuell zieren Madonna, 57, und ihr Exmann Guy Ritchie, 47, vor allem mit dem Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn Rocco, 15, die Schlagzeilen. Dass der Sängerin der Streit nahe geht, hat sie jetzt auf einem Konzert in Nashville am Montag (18. Januar) bewiesen. Dort verpasste sie ihrem Ex mit einem beißenden Kommentar einen Seitenhieb.

"Ich war bereits mit einer F**** verheiratet"

Nachdem die Sängerin zunächst zweieinhalb Stunden zu spät zu ihrem eigenen Konzert erschien, irritierte sie die Fans kurz darauf ein weiteres Mal mit ihrem Verhalten. Auf den spontanen Heiratsantrag eines Fans antwortete sie:" Ich suche einen Ehemann, keine F****. Ich war bereits mit einer F**** verheiratet."

Ashley Graham

Plus-Size-Model lässt die Hüllen fallen

Ashley Graham
Jetzt zieht sie blank: In einem Video auf Instagram zeigt Ashley Graham viel nackte Haut.
©Gala

Ist Guy Ritchie damit gemeint?

Madonnas Instagram-Post

Dass sie mit diesem Kommentar ihren Exmann Guy Ritchie meint und nicht Sean Penn, ihren Partner aus erster Ehe, ist stark zu vermuten. Madonna und Sean Penn sollen sich inzwischen nämlich wieder sehr gut verstehen, während die Beziehung zu Guy Ritchie im Moment eisig zu sein scheint. Auch ein aktueller Instagram-Post deutet darauf hin, wie schlecht es Madonna im Moment geht.

Das Foto zeigt sie selbst, mit einer Hand der Fatima auf der Wange - ein universelles Schutzzeichen. Daneben steht geschrieben :"Schutz- wir alle brauchen ihn" und im Titel des Fotos erklärt sie unter anderem: "Auch Herzen aus Stahl können brechen".

Der Sorgerechtsstreit um Rocco geht am 3. Februar in die nächste Runde. Zum Gerichtstermin in New York wird Madonna vermutlich das nächste Mal auf ihren Ex-Gatten treffen, bis dahin soll Rocco bei seinem Vater in London bleiben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche