VG-Wort Pixel

Madonna Familien-Krach um Mercy

Mercy, Madonna
Mercy, Madonna
© Reuters
Madonna kommt einfach nicht zur Ruhe - jetzt erhebt die kranke Oma ihres Adoptivkindes Mercy schwere Vorwürfe gegen den Popstar

Madonna, 57, bekommt momentan von allen Seiten ordentlich Gegenwind.

Erst zerrte der Sorgerechtsstreit mit Exmann Guy Ritchie, 47, um ihren Sohn Rocco, 15, an den Nerven der Sängerin ("Like a Prayer"), jetzt erhebt die Oma ihrer Adoptivtochter schwere Vorwürfe gegen den Popstar.

Herzzerreißende Bitte

Der letzte Wunsch von Lucy Chekechiwa, der 73-jährigen Großmutter der zehnjährigen Mercy, ist es, die Kleine wenigstens ein einziges Mal in ihrem Leben noch zu sehen - diese Bitte verwehrt Madonna ihr offenbar jedoch. "Ich bin alt und krank und alles kann passieren. Bitte, Madonna, lass Mercy zu mir", flehte Lucy gegenüber dem "Daily Mirror".

"Mein Herz schmerzt"

Mercys Mutter starb acht Tage nach ihrer Geburt, Oma Lucy konnte das Mädchen nicht versorgen. Vor der Adoption 2009 von Madonna kam Mercy ins Waisenhaus in Malawi. "Madonna steht nicht in Kontakt mit mir und ich verstehe einfach nicht, warum nicht. Sie bringt Mercy nach Malawi, aber nicht, um mich zu sehen. Warum nicht? Mein Herz schmerzt!"

Lucys hartes Leben

Großmutter Lucy lebt heute unter ärmlichen Bedingungen in einer Lehmhütte in Thondwe, einem Dorf im Süden des afrikanischen Landes, das zu den fünf ärmsten der Welt zählt.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken