Madonna: Drogentests für ihre Kinder?

Nachdem ihr Sohn Rocco Ritchie wegen Cannabis-Besitz festgenommen wurde, möchte Madonna nun durchgreifen und fordert für all ihre Kinder verrückte Erziehungsmaßnahmen

Er trinkt, er raucht, ernimmt Drogen - Rocco Ritchie macht gerade durch sein auffälliges Benehmen von sich reden. Mama Madonna passt das ganz und gar nicht: Ihre Kinder sollen sich nun regelmäßigen Drogentests unterziehen.

Madonna: Sie hat Angst vor Drogen

Seitdem Rocco bei seinem Vater Guy Ritchie in London lebt, macht er, was er will - das glaubt zumindest Madonna, die das schlechte Benehmen ihres Kind dessen Vater in die Schuhe schieben möchte. Wie "RadarOnline" berichtet, zieht die 58-Jährige nun ihre Konsequenzen daraus. Die jedoch müssen ihre anderen Kinder tragen. Aus Angst, Mercy und David könnten ebenfalls anfangen, Joints zu rauchen, müssen die zum Drogentest antreten. Mindestens einmal im Monat, möglicherweise sogar wöchentlich.

Madonna

Streit mit Rocco führt zu öffentlichem Gefühlsausbruch

Wegen Rocco: Madonnas öffentlicher Gefühlsausbruch
©Gala

Übertriebene Vorsicht?

Stars mit Zigarette

Prominenter Raucherclub

Während der National Portrait Gallery in London genehmigt sich It-Girl Alexa Chung eine Zigarettenpause.
In New York scheint es Hollywoodstar Ben Affleck so gar nicht zu passen, dass er von dem Fotografen beim Rauchen gestört wird.
In Beverly Hills spaziert "Riverdale"-Star Cole Sprouse mit einer Fluppe zwischen den Fingern.
Das deutsche Model Anna Ewers raucht auf den Straßen von New York lässig eine Zigarette. 

51

Ob dieser Kontrollzwang nicht vielleicht etwas übertrieben ist? Mercy ist immerhin erst zehn Jahre alt, ihr Adoptivbruder David nur ein Jahr älter. Mit Rocco haben die beiden so gut wie keinen Kontakt, seitdem sich der 16-Jährige von seiner Mutter abgewandt hat.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche