Madonna Deutliches Statement von Rocco

Madonna, Rocco Ritchie
Madonna, Rocco Ritchie
© instagram.com/guyritchie/ / Reuters
Puh! Nachdem Rocco Ritchie seine Mama Madonna bei Instagram blockierte, ging er jetzt einen Schritt weiter, um die Musikerin aus seinem Leben zu schneiden

Rocco hat seinen Instagram-Account gelöscht

Das wird Madonna, 57, sicherlich sehr hart getroffen haben: Ihr 15-jähriger Sohn Rocco hat seinen Instagram-Account nun komplett gelöscht.

Zunächst hat der Spross der berühmten Sängerin ("Like A Virgin") und des britischen Filmproduzenten Guy Ritchie, 47, seine Mutter auf Instagram "nur" gesperrt, doch nun scheint er die Pop-Ikone mit seiner Tat noch mehr aus seinem Leben verbannen (und verletzen?) zu wollen.

War sie ihm zu peinlich?

Schließlich ist Madonna selbst auf den sozialen Medien sehr aktiv unterwegs und postet gerne mal schöne Familien-Schnappschüsse - zu viel für Rocco? Denn schon das Sperren seiner Mama wurde als klares Warnsignal interpretiert: "Es ist kein gutes Zeichen, dass Rocco seine Mutter auf seinem Social-Media-Kanal blockiert. Ganz besonders nach all den Gerüchten, dass sie ihn mit ihren Posts über ihn blamierte", plauderte ein Insider dazu schon gegenüber der britischen "Sun" aus. Und jetzt der radikale Schritt, den Instagram-Account ganz zu löschen. Was will der Jugendliche der Pop-Ikone damit wohl mitteilen? Erst gestern lud die Künstlerin ein Foto von sich und ihren Kids auf ihrem offiziellen Instagram-Account hoch - war das etwa der Tropfen, der für Rocco das Fass zum Überlaufen gebracht hat? Schließlich befinden sich Madonna und Guy gerade mitten in einem Sorgerechtsstreit um ihren Sohn.

Hat Madonna ihn für immer verloren?

Der Jugendliche, der rund 138.000 Instagram-Follower hatte, möchte laut "TMZ" nämlich unbedingt zu seinem Vater Guy Ritchie nach England ziehen. Berichten zufolge hat er das Nomadenleben seiner Mutter, ihren strengen Erziehungsmethoden und ihren Lifestyle satt. Madonna sei kontrollsüchtig, beachte ihn aber nicht wirklich und würde ihn mehr wie eine Trophäe behandeln, berichtete das amerikanische Promi-Portal zuletzt. Rocco sehne sich nach mehr Stabilität in seinem Leben, die er bei Madonna nicht bekommen würde. Papa Guy soll sich in den Streit eingemischt haben, indem er angeblich einen Anwalt beauftragte, um für das Sorgerecht zu kämpfen.

Es wird sich zeigen, ob Roccos Tat eine Trotzreaktion oder eine klare Message an Madonna war.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken