Madonna + Guy Ritchie: Darf Rocco entscheiden?

Bislang teilten sich Madonna und Guy Ritchie das Sorgerecht für ihren Sohn Rocco. Nun möchte er aber zu seinem Vater. Darf er entscheiden, wo er aufwächst?

Als sich Madonna, 57, und Guy Ritchie, 47, vor acht Jahren scheiden ließen, einigte er sich mit der Sängerin darauf, dass die Kinder in den Vereinigten Staaten aufwachsen. Der "Mirror" berichtete damals, der Regisseur sei zwar traurig, dass er seine Kinder in Zukunft weniger sehen würde, aber für ihn sei die Sache einfach - Rocco und David waren immer wichtiger als er. "Er möchte, dass die Jungs und ihre Schwester Lourdes zusammenbleiben. Er kann sie nicht auseinanderreißen. Guy sagt Rocco und David, dass er sie oft sehen wird", hieß es. So war es schließlich auch. Guy bewies, dass er auch Tausende von Kilometer entfernt und trotzdem ein liebevoller Vater sein kann. Seinen Job machte der Engländer offenbar so gut, dass Rocco, 15, heute bei ihm leben möchte.

Der Teenager weigerte sich an Weihnachten, zurück zu seiner Mutter zu fliegen. Er habe ihr ruheloses Nomadenleben, ihre Strenge und ihren Lifestyle satt, berichtete "TMZ". Er könne nicht mehr nur reisen und brauche Stabilität in seinem Leben. Bei Guy, seiner Ehefrau Jacqui und ihren drei gemeinsamen Kindern fühle er sich viel wohler und könne ein halbwegs normales Leben führen.

Evelyn Burdecki

"Ich konnte nicht mal in die Nähe von ihm gehen, weil ich dann rot wurde"

Evelyn Brudecki
©Gala

Bekommt Guy das alleinige Sorgerecht?

Der Streit eskalierte jüngst, als auch Guy Ritchie sich hochoffiziell in den Streit zwischen Madonna und Rocco einmischte. Der 47-Jährige soll laut "TMZ" einen Anwalt eingeschaltet haben, um Rocco jetzt doch zu sich zu holen. Doch wie stehen die Chancen, dass er das Sorgerecht gewinnt?

Ziemlich gut, denn Rocco wird dieses Jahr schließlich bereits 16 Jahre alt. "Er hat ganz klar gesagt, dass er nicht nach New York zurückkommen will", sagte Roccos Anwalt Eric Buckley. Einen Heranwachsenden in diesem Alter zwingen, bei seiner Mutter zu leben, bei der es ihm psychisch nicht gut geht? Das würde wohl kaum ein Gericht dieser Welt zulassen.

Nach dem amerikanischen Gesetz darf ein Kind im US-Bundesstaat New York ab dem Alter von 14 Jahren erklären, bei welchem Elternteil es lieber leben möchte - das fließt zwar in die finale Entscheidung des Gerichts mit ein, bedeutet jedoch nicht, dass dem Wunsch immer nachgekommen wird. Besonders günstig könnte sich in dem Fall auswirken, dass auch Guy Ritchie seinen Sohn zu sich holen möchte und ihm ein stabileres Umfeld als Madonna bieten kann, die unentwegt auf Tour ist.

Madonna kämpft um Rocco

Die Sängerin soll indes alles dafür tun, das Sorgerecht behalten zu dürfen. Auf Twitter postete sie kürzlich ein Foto, das sie mit ihren Kindern Lourdes, Mercy und Rocco zeigt, als sie noch klein waren. "Liebe überwindet alles", schreibt sie dazu.

Madonna

Seitenhieb von Rocco

Madonna, Rocco Ritchie
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche