VG-Wort Pixel

Neue Ermittlungen im Fall Maddie McCann Wird sie jetzt endlich gefunden?

Madeline "Maddie" McCann
Madeline "Maddie" McCann
© Action Press
Im Fall Maddie McCann gibt es zum wiederholten Male eine neue Spur

Seit zehneinhalb Jahren stellen sich Gary McCann und Kate McCann die quälende Frage, was mit ihrer Tochter Madeleine McCann am Abend des 3. Mai 2007 passierte. Damals verschwand die Dreijährige spurlos aus einer Ferienanlage während eines Familienurlaubes im portugiesischen Praia da Luz. Jetzt gibt es für die Eltern wieder Hoffnung auf eine Antwort nach dem Verbleib von Maddie.

Polizei sucht wieder nach Madeleine McCann

Wie die britische "Sunday Times" berichtet, fahnden die Ermittler von Scotland Yard nach einer "bedeutenden Person" in dem Fall. Die Sonderkommission mit Namen "Operation Grange" ist seit 2011 aktiv und erhofft sich von dem Mann oder der Frau offenbar entscheidende Hinweise, um das Schicksal von Maddie aufzuklären. Weitere Details wurden vorerst nicht bekanntgegeben. 

Finanzspritze sichert Suche nach Maddie

Auch eine Dekade nach dem Verschwinden der Britin bewegt ihr Schicksal die ganze Welt. Sicherlich auch ein Grund, warum das britische Innenministerium einen neuen finanziellen Zuschuss in Höhe von umgerechnet 174.000 Euro bereitgestellt hat. Damit geht die Arbeit von vier Detektiven in die Verlängerung, die sonst im September 2017 ein Ende gefunden hätte. 

Eltern geben nicht auf 

Regelmäßig tauchen Meldungen über den Verbleib von Madeleine McCann in den Medien auf.  Bisher hat sich keine von ihnen bewahrheitet. Sollte sie noch am Leben sein, wäre Maddie heute ein 14-jähriger Teenager. Gary und Kate McCann kämpfen seit dem verhängnisvollen Tag im Mai 2007 darum, ihr Kind wiederzusehen. In einem aktuellen Posting auf der Facebook-Seite "Official Find Madeleine McCann" meldet sich Mutter Kate über ihren Sprecher Clarence Mitchell zu Wort: "Gary und ich sind extrem dankbar, dass die Metropolitan Police weitere finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt hat." Das Paar lebt mit Maddies jüngeren Geschwistern, den Zwillingen Amelie und Sean, 12, im britischen Rothley.

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken