Madeleine "Maddie“ McCann: Kate + Gerry McCann sind entsetzt von neuer Netflix-Dokumentation

In einer achtteiligen "Netflix"-Dokumentation wird der tragische Fall von Maddie McCann, die vor mittlerweile 12 Jahren verschwand, komplett neu aufgerollt. Für ihre Eltern Kate und Gerry McCann ist das absolut unverständlich

Kate McCann, Gerry McCann

Wo ist Madeleine "Maddie" McCann? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Eltern der Britin, die im Alter von drei Jahren spurlos aus einer Ferienwohnung in Praia da Luz in Portugal verschwand. 12 Jahre ist das nun her und bis heute gibt es keine Spur, die einen Hinweis darauf geben könnte, was mit Maddie passiert ist. Eine neue Dokumentation des Bezahlsenders "Netflix" rollt den tragischen Fall nun noch einmal komplett neu auf. Doch Maddies Eltern kommen darin nicht zu Wort.

"Das Verschwinden von Madeleine McCann"

In "Das Verschwinden von Madeleine McCann" kommen Ermittler und Augenzeugen zu Wort. Man erhofft sich davon, entscheidende Hinweise zu bekommen, die dabei helfen, Madeleine endlich zu finden. Maddies Eltern Kate und Gerry aber fehlen in der Doku. Doch nicht nur das. Das Paar distanziert sich sogar von der 23 Millionen Euro teuren Produktion, kritisiert die Macher, so berichtet "Daily Mail". Auf der Website "findmadeleine.com" machen Kate und Gerry McCann ihrem Ärger Luft: "Die Produktionsfirma informierte uns über die Dokumentation und bat uns, ein Teil davon zu werden. Wir haben es damals nicht verstanden, und verstehen es noch immer nicht, wie die Dokumentation helfen soll, Madeleine zu finden." 

Maddie McCann ist seit 12 Jahren verschwunden

DAS macht ihren Eltern jetzt Mut

Gerry McCann, Kate McCann

Kate und Gerry geben die Suche nach Maddie nicht auf

Ein Kind zu verlieren, das dürfte wohl das Schlimmste sein, was Eltern passieren kann. Noch schlimmer: die Ungewissheit darüber, was mit dem Nachwuchs passiert ist. Und so geben Kate und Gerry McCann die Suche nach ihrer Tochter, die im Alter von drei Jahren im Familienurlaub in Portugal verschwand, nicht auf. Auch heute, 12 Jahre später, lässt das Ärzte-Paar aus Großbritannien nichts unversucht, um einen Hinweis auf den Verbleib seiner Tochter zu bekommen. Doch dass eine "Netflix"-Produktion dabei helfen kann, davon sind die beiden nicht überzeugt. Im Gegenteil. Die McCanns fürchten sogar, die Suche nach Maddie könnte dadurch erschwert werden: "Aktive polizeiliche Ermittlungen könnten dadurch sogar behindert werden. Unsere Ansichten werden in der Doku nicht dargestellt." 

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Madeleine "Maddie“ McCann: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Madeleine "Maddie“ McCann: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Madeleine "Maddie“ McCann: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Verwendete Quelle: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche