Maddie McCann: Elf Jahre verschwunden: Rührende Worte ihrer Eltern

Das Rätsel um das Verschwinden von Maddie McCann ist immer noch nicht gelöst. Mittlerweile wurde das Mädchen seit elf Jahren nicht mehr gesehen

Kate McCann, Gerry McCann

Die Geschichte der Familie McCann geht sei Jahren um die Welt: Am 3. Mai 2007 verschwand Madeleine "Maddie" McCann aus einer Ferienwohnung in Portugal. Bis heute fehlt von dem Mädchen jede Spur.

Maddie McCann ist seit elf Jahren unauffindbar

Der Fall der im Urlaub verschwundenen Maddie beschäftigt die internationalen Behörden. Nicht nur die britische und die portugiesische Polizei, auch Interpol ermittelt in dem potentiellen Entführungsfall. Am 3. Mai 2018 jährte sich das Verschwinden der damals Dreijährigen zum elften Mal. 

Keanu Reeves

Sie ist seine neue Liebe

Alexandra Grant und Keanu Reeves
Schauspieler Keanu Reeves hält öffentlich Händchen mit der Künstlerin Alexandra Grant.
©Gala

Ihre Eltern, Kate und Gerry McCann, gedachten ihrer Tochter auf Facebook. Mit rührenden Worten erinnerten sie an Maddie und dankten allen, die sich immer noch um das Mädchen und sie bemühen. "Es wird jedes Mal schwieriger, zu wissen was man sagen soll, wenn sich der Tag von Madeleines Entführung jährt. Das Leben ist voll und geschäftig, was hilft, aber Madeleine fehlt noch immer und wird sehr vermisst", schreiben die Eltern zu einem Foto, auf dem Maddie von Spezialisten älter gemacht wurde. 

May 2018 – 11th Anniversary of Madeleine’s Abduction It gets harder to know what to say or write as each anniversary...

Gepostet von Official Find Madeleine Campaign am Mittwoch, 2. Mai 2018

Kate und Gerry McCann geben die Hoffnung nicht auf

Des Weiteren signalisierten sie: Wir geben die Hoffnung nicht auf. Obwohl seit nunmehr elf Jahren noch immer die endgültige Lösung des Vermisstenfalls fehlt, bleiben die Eltern optimistisch und erhoffen sich ein Ergebnis der Ermittlungen. "Ausdauer und Hoffnung bleiben", stellte das Ärzte-Ehepaar in dem jüngsten Post noch einmal klar. Trotz aller Trauer um ihre Tochter vergaßen die Briten aber nicht, der Bevölkerung noch einmal für die Mithilfe zu danken. 

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Maddie McCann: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Maddie McCann: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Maddie McCann: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche