VG-Wort Pixel

Macaulay Culkin Drastische Worte des Vaters

Macaulay Culkin hat nicht viel zu lachen - zumindest wenn es um die eigenen Schlagzeilen geht. Jetzt meldet sich auch noch sein Vater öffentlich und wenig schmeichelhaft zu Wort

Macaulay Culkin, 35, musste in der Vergangenheit einige Abstürze verkraften. Sowohl karrieremäßig als auch privat schien einiges im Argen. Jetzt meldet sich laut "Bild" auch noch sein Vater Kit öffentlich zu Wort - und bricht mit seinem Sohn.

Angespanntes Verhältnis

Das Verhältnis zwischen Macaulay und Kit Culkin gilt traditionell als vorbelastet. Im Jahr 1995 verließ der Vater die Mutter des Schauspielers ("Kevin – Allein zu Haus") und lieferte sich in der Folge mit ihr einen schlagzeilenträchtigen Sorgerechtsstreit um Macaulay und seine sieben Geschwister. Der Kinderstar blieb bei der Mutter und der Vater-Sohn-Kontakt kam quasi zum Erliegen. Jetzt wird Kit mit den Worten zitiert: "Er ist nicht mehr mein Sohn."

Was ist passiert?

Im Jahr 2014 erlitt Vater Culkin einen Schlaganfall, in dessen Folge er bis heute mit Lähmungserscheinungen zu kämpfen hat. Auch das Sprechen und Schreiben musste er neu erlernen. In dieser schweren Zeit soll sich sein Sohn nicht bei ihm gemeldet haben. Deshalb jetzt auch diese drastischen Worte. Ob und wie Macaulay darauf reagieren wird, bleibt abzuwarten.

tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken