Luke Perry (†) spielte in "Beverly Hills, 90210": Er hasste sein Image als Teenie-Schwar Dylan McKay

In seiner Rolle als Womanizer Dylan McKay in "Beverly Hills 90210" wurde Schauspieler Luke Perry Ende der 1990er weltberühmt. Doch ausgerechnet das, wofür ihn Millionen Fans liebten, lernte er zu hassen

Luke Perry spielte insgesamt sieben Jahre die Rolle von Dylan McKay in "Beverly Hills 90210"

Hätte sich Hollywood am Reißbrett den perfekten Teenie-Schwarm entwerfen können - Luke Perry (†52) wäre das Ergebnis gewesen. Kein Wunder also, dass Show-Produzent Aaron Spelling 1990 den damals 24-Jährigen für seine neue TV-Serie "Beverly Hills 90210" engagierte. Für Perry, der sich bis dato als Mitarbeiter einer Asphaltfirma durchgeschlagen hatte und später von sich sagte, er habe "alles getan, um seine Miete zu zahlen", ein Sechser im Lotto: Die Fans lieben den TV-Bad-Boy. Perry ziert die Cover von Magazinen und Wände von Kinderzimmern auf der ganzen Welt. Er wird ein Teil der Traumfabrik, datet Frauen wie Kelly Preston und Kristy Swanson. Geldsorgen? Passé. Doch mit zunehmenden Ruhm veränderte sich Perrys Sicht auf das Leben als Hollywood-Star.

Luke Perry: Die Rolle als Dylan McKay war Segen und Fluch zugleich

Nur ein Jahr als Hauptdarsteller von "Beverly Hills 90210" brauchte es, um dem Schauspieler die Schattenseite des Showbiz' aufzuzeigen. "Teenie-Idol: Mann, ich hasse diese zwei Wörter!", beschwert sich Perry in einem Interview mit dem US-Magazin "PEOPLE" 1991. "Dabei geht es doch nur um eine Fantasie. Aber ich bin ein ganz einfacher Typ. Seht mich an! Ich brauche das alles nicht!"

Luke Perry und Shannon Doherty in ihrer Rolle in "90210, Beverly Hills"

Beverly Hills, 90210

Die legendärsten Dylan-Momente

Dass ein Leben im Rampenlicht vom Traum zum Albtraum werden kann, veranschaulicht eine Szene im August 1991: Luke Perry ist nach Fort Lauderdale, Florida, gekommen, um eine Autogrammstunde in der "The Fashion Mall at Plantation" zu geben. 10.000 Fans folgen der Einladung - viel zu viel für die Einkaufspassage. Chaos bricht aus, 21 Menschen werden laut "Local 10" verletzt. Nach nur 90 Sekunden flüchtet Perry. "Das einzige, was mir schwerfällt, ist, dass ich weniger Privatsphäre, weißt du?" sagt er 1991 im Gespräch mit der Entertainment-Zeitung "ET". "Die Leute wissen, wer du bist, aber du weißt nicht, wer sie sind. Du siehst sie nicht im Fernsehen." 

Versöhnung mit Dylan McKay

Nach fünf Jahren hat Luke Perry schließlich genug von "Beverly Hills 90210". Er will sich neu erfinden, sucht neue Herausforderungen, neue Rollen. Doch der große Erfolg bleibt aus. Nach kleineren Auftritten in diversen Filmen kehrt Perry1998 als Dylan McKay zurück. 2000 wird die Serie eingestellt. Über die Jahre versöhnt sich Perry schließlich mit dem Image als ewigem Teenie-Schwarm. "Ich werde bis zu meinem Tod mit ihm verbunden sein, aber das ist in Ordnung. Ich habe Dylan McKay erschaffen. Er gehört mir “, sagt Perry zur schwedischen Zeitung "Aftonbladet" im September 2008. Wie sich jetzt herausstellt, sollte er damit recht behalten. 

Luke Perry (†)

"Beverly Hills, 90210"-Kollegen nehmen Abschied

Jason Priestley, Jennie Garth, Luke Perry und Tori Spelling
Schauspieler Luke Perry ist tot. Seine früheren "Beverly Hills, 90210"-Kollegen trauern um "eine einfühlsame Seele".
©Gala

Verwendete Quellen: PEOPLE, ET, Afternonbladet, Local 10

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche