Luis Enrique: Ex-Barca-Trainer trauert um seine Tochter

Traurige Nachrichten vom Ex-Barca-Trainer: Luis Enrique gab bekannt, dass seine Tochter Xana im Alter von neun Jahren an Knochenkrebs starb.

Luis Enrique und Tochter Xana

Der ehemalige spanische Nationaltrainer Luis Enrique, 49, trauert um seine Tochter Xana. Wie Enrique selbst auf seinem Twitter-Account am Donnerstagabend bekannt gab, starb Xana im Alter von nur neun Jahren an Knochenkrebs.

Ex-Barca-Trainer Luis Enrique: Tochter ist an Krebs gestorben

"Wir werden dich sehr vermissen, aber jeden Tag in unserem Leben an dich denken, in der Hoffnung, dass wir uns irgendwann wiedersehen. Du wirst der Stern sein, der unsere Familie lenkt."

Rücktritt aus "dringenden privaten Gründen"

Die Diagnose habe man vor fünf Monaten erhalten und gemeinsam versucht, gegen die Krankheit anzukämpfen. Vergebens. Am 19. Juni hatte Enrique völlig überraschend seinen Rücktritt als Nationaltrainer eingereicht. Damals nannte er lediglich "dringende private Gründe" als Anlass für seine Entscheidung.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

8. Dezember 2019: Caroll Spinney (85 Jahre)  Ein trauriger Tag in der US-amerikanischen Sesamstraße: Puppenspieler Caroll Spinney ist mit 85 Jahren seiner Dystonie-Erkrankung erlegen. Über 50 Jahre lang begeistere er Millionen von Kindern als Bibo und Oscar aus der Mülltonne.
8. Dezember 2019: René Auberjonois (79 Jahre)  Ein Stern ist im "Star Trek"-Universum erloschen, René Auberjonois, bekannt als Odo aus der Erfolgsserie "Deep Space Nine" erlag seinem Lungenkrebsleiden.
8. Dezember 2019: Rapper Juice Wrld (21 Jahre)  Schock für die Rap-Welt: Viel zu jung mit nur 21 Jahren verstarb der Rapper am Flughafen von Chicago nach einem Krampfanfall. Die Todesursache ist bisher noch unbekannt
6. Dezember 2019: Ron Leibman (82 Jahre)  Hollywood-Schauspieler Ron Leibman ist unerwartet an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben. Während seiner langen Karriere in diversen TV-Hitserien wurde er vor allem durch seine Rollen in "The Sopranos" sowie der Kult-Sitcom "Friends" einem breiten Publikum bekannt. Für die von ihm entwickelte Serie "Kaz & Co" erhielt er zudem den Emmy Award.

121

Enrique trainierte zuvor unter anderem auch den AS Rom und den FC Barcelona, mit denen er 2015 unter anderem die Champions League gewann. Als Spieler war Enrique sowohl für Barca als auch für den Erzrivalen Real Madrid aktiv und galt in den 90er-Jahren als einer der besten offensiven Mittelfeldspieler der Welt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche