VG-Wort Pixel

Lucas Cordalis Kandidat dankt Fans auf Instagram

Lucas Cordalis solle eigentlich ins Dschungelcamp.
Lucas Cordalis solle eigentlich ins Dschungelcamp.
© imago/STAR-MEDIA
Lucas Cordalis sitzt aufgrund eines positiven PCR-Tests in Quarantäne und meldet sich von dort aus bei seinen treuen Fans.

Lucas Cordalis (54) wäre eigentlich am 21. Januar in den TV-Dschungel gezogen. An "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kann er aufgrund eines positiven PCR-Tests jedoch vorerst nicht teilnehmen. Für die Unterstützung seiner Fans bedankte er sich am Donnerstag (20. Januar) aus der Selbstisolation via Instagram. Viele Nachrichten und Genesungswünsche hätten ihn seither erreicht, zahlreiche Follower hätten ihm Mut zugesprochen. Ganz besonders, weil er gerade komplett alleine ist, fände er die Reaktionen seiner Fans "mega lieb". "Vielen Dank dafür. Ich liebe euch. Ihr seid die absolut Besten", sagt er in seiner Instagram-Story.

Nachdem er sich bei seinen Anhängern bedankt hatte, meldete er sich bei Katja Burkard (56) in der Sendung "Punkt 12" auf RTL zu Wort. Während er via Skype zugeschaltet war, erzählte er von seiner Situation. Er könne nur dasitzen und warten. Symptome habe er immer noch keine. "Ich bin topfit und könnte eigentlich morgen loslegen", erzählte er. Kraft gebe ihm seine Familie, aber auch seine Community, die hinter ihm stehe. Aufgegeben hat der Ehemann von Reality-TV-Ikone Daniela Katzenberger (35) allerdings noch nicht. Könnte er noch ins Camp nachkommen, sei er der "absolut glücklichste Mensch".

Cordalis würde es vielen Familienmitgliedern gleichtun

Könnte Lucas Cordalis tatsächlich noch ins Dschungelcamp nachkommen, wäre er bereits der vierte Kandidat aus dem verzweigten Cordalis-Katzenberger-Clan, der bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teilnimmt. Zuvor waren sein Vater Costa Cordalis (1944-2019), seine Schwiegermutter Iris Klein (54) und seine Schwägerin Jenny Frankhauser (29) mit von der Partie.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken