VG-Wort Pixel

Lucas Cordalis Das sagt er zu Jürgen Drews Karriere-Aus

Lucas Cordalis' neues Album "Lucas Cordalis" erscheint am 22. Juli.
Lucas Cordalis' neues Album "Lucas Cordalis" erscheint am 22. Juli.
© Lars Laion
Jürgen Drews hat sein Karriereende verkündet. Die Diskussion, wer der neue "König von Mallorca" wird, hält Lucas Cordalis für "überflüssig".

Schlagersänger Jürgen Drews (77) hat vor Kurzem sein Karriereende bekannt gegeben. Seitdem wird spekuliert: Wer wird der neue "König von Mallorca"? Aktuell heißester Anwärter ist Kollege Mickie Krause (52). Doch einer hat für die ganze Nachfolger-Thematik nur wenig Verständnis: Lucas Cordalis (54). Für den Sänger und Sohn der Schlager-Legende Costa Cordalis (1944-2019) sei "die Diskussion darüber, ob Mallorca einen neuen König braucht, völlig überflüssig". Jürgen Drews werde "immer der 'König von Mallorca' bleiben", erklärt der Ehemann von Daniela Katzenberger (35) im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Lucas Cordalis sieht Drews' Abschied mit einem "weinenden Auge"

Generell sei für Cordalis, dessen neues Album "Lucas Cordalis" am 22. Juli erscheint, Drews' Abschied von der Bühne "natürlich ein sehr großer Schritt". Dennoch könne er die Entscheidung des 77-Jährigen hundertprozentig nachvollziehen. "Natürlich sehe ich das auch mit einem weinenden Auge, da er ein großartiger Künstler ist und wir ihn alle sehr vermissen werden." Dennoch habe er volles Verständnis für den "König von Mallorca". "Ich liebe ihn und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft."

Am 9. Juli hatte Jürgen Drews in der Show "Die große Schlagerstrandparty 2022 - Es geht wieder los!" das Ende seiner Karriere verkündet. "Da ich in einem Alter bin, in dem andere schon lange Rentner sind, habe ich auch mir gesagt: 'Irgendwann ist mal gut'." Noch bis Ende des Jahres möchte der 77-Jährige Auftritte absolvieren. Dass Mickie Krause "der richtige" für den Titel "König von Mallorca" ist, hatte Drews zuletzt der "Bild am Sonntag" erzählt. Auch Krause erklärte der "Bild", dass er bereit wäre, "diesen Job anzunehmen".

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken