VG-Wort Pixel

Luca Hänni Nach acht Jahren folgt die Trennung

Luca Hänni und seine Freundin Tamara.
Luca Hänni und seine Freundin Tamara.
© https://www.instagram.com/lucahaenni1/?hl=de
"DSDS"-Star Luca Hänni hat gemeinsam mit seiner Freundin Tamara die langjährige Beziehung beendet. Auf Instagram wendet er sich an seine Fans

Der Schweizer Luca Hänni, 23, und seine Freundin Tamara gingen acht Jahre gemeinsam durch Höhen und Tiefen. Nun ist die Jugendliebe zerbrochen. 

Luca Hänni ist wieder Single

Kennengelernt hat sich das Paar in einer Disco in der Schweiz. "Ich habe sie damals angetanzt, weil sie mir so gefallen hat. Dann haben wir Nummern ausgetauscht und der Rest ist Geschichte", so der einstige "DSDS"-Kandidat. Das Kribbeln im Bauch sei nun aber leider vorbei, erklärt er gegenüber "Bunte". "Wir waren ja noch so jung, als wir zusammen kamen, wollten uns aber gemeinsam etwas aufbauen. In letzter Zeit haben wir gemerkt, dass wir einfach keine gemeinsame Zukunft mehr haben. Es war ein schleichender Prozess", so der Musiker, der einen vollen Terminkalender hat. Ihre Leben seien zu unterschiedlich, da er immer unterwegs sei und sie ihn wegen ihres Jobs nicht ständig begleiten könne. 

"Dance, Dance, Dance"-Sieger erklärt sich auf Instagram

Zwischen Auftritten und Tonstudio haben die zwei jungen Menschen kaum noch zueinander gefunden. Ein hoher Preis, den viele prominente Paare bezahlen müssen: Das Beziehungsende. Auf Instagram bedankt sich der 23-Jährige dennoch für die intensive Zeit: "Jahre vergehen, Menschen ändern sich, das Leben nimmt seinen Lauf. Es läuft nicht immer alles nach Plan aber ich wünsche mir, dass eines Tages alles Sinn ergibt und jeder von uns sein Glück findet. Danke für all die schönen und bewegenden Momente!" Außerdem sei er Tamara für all ihre Unterstützung unglaublich dankbar. "Eine Trennung nach so langer Zeit, ist immer schwer. Ich werde mich jetzt voller Energie mit meinem neuen Album beschäftigen", schlussfolgert der letztjährige "Dance, Dance, Dance"-Sieger, der eine neue Beziehung erstmal ausschließt. 

reb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken