VG-Wort Pixel

Louis van Gaal Trainerlegende hat Krebsbehandlung abgeschlossen

Louis van Gaal
Louis van Gaal
© Laci Perenyi / imago images
Anfang April 2022 gab Louis van Gaal im TV bekannt, an einer schweren Form von Prostatakrebs erkrankt zu sein. Nun hat sich der niederländische Fußball-Nationaltrainer erneut dazu geäußert – mit erfreulicheren Nachrichten.

Am 3. April 2022 enthüllte der ehemalige FC-Bayern-Trainer Louis van Gaal, 70, in der niederländischen RTL-4-Sendung "Humberto", bereits 2020 die Diagnose Prostatakrebs erhalten zu haben. Aufgrund einer "aggressiven Form" hätte er "25 Mal bestrahlt" werden müssen. Doch es ist alles gut verlaufen, wie der niederländische Nationaltrainer am 11. April gegenüber dem TV-Sender NOS erzählt hat.

Louis van Gaal: "Ich habe alles hinter mir"

Nach mehreren Bestrahlungen und einer OP im Februar dieses Jahres hätte Louis van Gaal seine Krebsbehandlung endlich abschließen können. "Ich habe alles hinter mir, nun muss es besser werden", so der Coach gegenüber NOS.

Seine schwere Erkrankung kommt vergangenen Montagabend bei der Premiere seines Dokumentarfilmes "Louis" in Amsterdam erneut zur Sprache – zu die ihm auch seine Frau Truus van Gaal, 68, mit der er seit 2008 verheiratet ist, begleitet.

Louis van Gaal mit seiner Frau Truus van Gaal bei der Premiere des Dokumentarfilms "Louis" in Amsterdam.
Louis van Gaal mit seiner Frau Truus van Gaal bei der Premiere des Dokumentarfilms "Louis" in Amsterdam.
© ANP / imago images

Van Gaal verheimlichte Krebserkrankung

Van Gaal habe mittlerweile gelernt, mit seiner Erkrankung umzugehen: "Dies ist ein Teil des Lebens. Ich leide daran, das kann ich nicht ändern. Ich kann aber zeigen, wie ich damit umgehe." Dennoch habe er seine Erkrankung zuerst vor seiner Fußballmannschaft geheim gehalten. "Während meiner Zeit als Nationaltrainer bin ich jeden Abend ins Krankenhaus gegangen, ohne dass die Spieler davon wussten", so Louis van Gaal in der RTL-4-Sendung "Humberto".

Der 70-Jährige, der 2021 zum zweiten Mal als Trainer der niederländischen Nationalmannschaft verpflichtet wurde, gibt sich mittlerweile zuversichtlich, Ende des Jahres mit seiner Mannschaft zur Weltmeisterschaft nach Katar zu fahren. Danach wolle er sein Amt laut "Bild" an Ronald Koeman, 59, abgeben.

Verwendete Quellen: rtlnieuws.nl, nos.nl, bild.de

jse Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken