VG-Wort Pixel

Louis Tomlinson 14 Millionen für's Baby?


Seine zweiwöchige Affäre mit der amerikanischen Stylistin Briana Jungwirth könnte "One Direction"-Star Louis Tomlinson Berichten zufolge teuer zu stehen kommen - insgesamt könnte ihn sein Kind über 14 Millionen Euro kosten

Ungeplantes Vaterglück

Louis Tomlinson, 23, wird Berichten zufolge für sein noch ungeborenes Baby tief in die Tasche greifen müssen.

Erst vergangene Woche waren viele One-Direction-Fans sehr geschockt, dass ihr Boyband-Liebling Papa wird. Und das nicht etwa mit einer langjährigen Freundin, sondern mit der Stylistin Briana Jungwirth, 23, mit der er nur eine zweiwöchige Affäre gehabt haben soll. Doch nun der Kindergeld-Hammer: Laut der britischen Zeitung "Sunday Mirror" könnte Louis sein künftiger Nachwuchs bis zum 18. Lebensjahr einiges kosten - genauer gesagt: über 14 Millionen Euro!

Money, money, money!

Wie das sein kann? Der Musiker verdient sehr gut und wird monatliche Alimente in Höhe von umgerechnet fast 30.000 Euro zahlen müssen. So lange, bis sein Nachwuchs volljährig ist. Dazu erklärte ein Insider gegenüber dem Blatt: "Diese kurze Sache wird Louis wohl etwa zehn Millionen Pfund [umgerechnet 14,4 Millionen Euro] kosten. Aber er weiß, dass er in der Verantwortung steht."

Erstes Lebenszeichen von Louis

Seitdem mehrere US-Medien die Baby-Bombe platzen ließen, tauchte der Künstler zunächst unter. Nun meldete er sich auf seiner Twitter-Seite erstmals wieder zu Wort und bedankte sich für ein tolles Konzert in Seattle und den Support seiner Fans.

Ob er damit indirekt auch die Unterstützung meinte, die er nach der Baby-Meldung von seinen Fans erhielt?

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken