LL Cool J Grammy-Konzert wird cool

LL Cool J
© CoverMedia
Rapper LL Cool J freut sich schon darauf, heute Abend mit Taylor Swift das Grammy-Konzert in Nashville zu moderieren.

LL Cool J (44) wartet voller Vorfreude auf das heutige Grammy-Konzert, bei dem die Nominierungen für den Musik-Oscar vergeben werden.

Der Rapper ('I Need Love') wird zusammen mit Taylor Swift (22, 'Dear John') das Event in Nashville moderieren, bei dem einige der angesagtesten Künstler wie 'Maroon 5' ('She Will Be Loved'), Ne-Yo (33, 'Stay') und Luke Bryan (36, 'All My Friends Say') auftreten. Der Amerikaner ist schon ganz begeistert: "Es fühlt sich phänomenal an. Ich glaube, die Leute werden angenehm überrascht sein und hoffentlich genießen sie es auch. Ich hoffe, dass dieses Gebäude voller Fans ist, die eine gute Zeit haben und tolle Musik hören wollen", strahlte der Hip-Hop-Star im Interview mit 'ET'.

Normalerweise wird das Nominierungs-Konzert, das es seit 2007 gibt, in Los Angeles ausgetragen, aber für LL Cool J ist es eine gute Idee, dass es dieses Mal in Nashville stattfindet. "Das ist ein Konzert für Leute, die Musik lieben. Wir beweisen mit dem Umzug von Los Angeles nach Nashville, dass die Show für alle ist. Ich denke, wir wagen damit einen Sinneswandel und ihr solltet da mitmachen."

Carly Rae Jepsen (27, 'Call Me Maybe') wird als Favoritin für eine Nominierung gehandelt, aber nicht für ihren Hit 'Call Me Maybe', wie der 'Billboard.com'-Reporter Tye Corner gegenüber 'ABC News' spekulierte: "Ich denke, sie bekommt bestimmt eine Beste-Neue-Künstlerin-Nominierung, aber die populären Songs, die man ständig im Radio hört, sind nicht immer die Lieder, die das Grammy-Komitee aussucht. Ich glaube trotzdem, dass Jepsen einige Nominierungen erwarten darf." Der Musik-Experte rechnete auch damit, dass Frank Ocean ('Novacane') und 'Mumford & Sons' ('The Cave') sich heute Abend freuen können. Das Konzert mit den Moderatoren LL Cool J und Taylor Swift findet um 22 Uhr Ortszeit statt, die eigentliche Grammy-Verleihung folgt dann am 10. Februar.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken