VG-Wort Pixel

Liz Hurley Peinliche Namen für die große Liebe

In einem Interview sprachen Liz Hurley und ihr Verlobter Shane Warne über ihre Liebe, das gemeinsame Familienleben und peinliche Spitznamen

Nach einer gescheiterten Ehe mit dem Textilerben Arun Nayar und erfolglosen Beziehungen mit Steve Bing und Hugh Grant, scheint Liz Hurley jetzt ihr Glück gefunden zu haben: Im Oktober vergangenen Jahres gab die britische Schauspielerin ihre Verlobung mit dem Ex-Cricketspieler Shane Warne bekannt. Nun sprach das Paar im Interview mit dem "Hello!"-Magazin offen über seine Liebe.

"Ich bin extrem glücklich, wenn ich mit Shane zusammen bin. Wir sind uns in vielen Dingen sehr ähnlich. Unabhängig von den Unterschieden unserer Hintergründe kommen wir beide aus sehr sicheren, liebevollen Familien und für mich sagt das viel aus", sagt Hurley.

Und auch in Sachen Kosenamen zeigten sich die beiden gesprächsfreudig - allen voran Shane Warne."Elizabeth hat weitaus mehr Namen für mich als 'Big Blond' – sie hat dutzende Namen, aber alle davon sind zu peinlich, um sie zu erzählen", sagt der Sportler. "Ich habe auch eine handvoll Namen für sie, aber meistens nenne ich sie Luna. Es gab ein furchtbares Paparazzi-Foto, auf dem sie mich küssen wollte – das erinnerte mich an den riesigen Mund am Eingang eines australischen Freizeitparks, dem Luna-Park", erzählt er weiter.

Hurleys zehnjähriger Sohn Damien, der aus der Beziehung zu Steve Bing stammt, kann sich zudem über neue Spielkameraden freuen - Warne bringt drei Kinder aus seiner früheren Ehe mit. Für Liz Hurley ist der Familienzuwachs kein Problem: "Ich liebe es, wenn wir alle zusammen sind. Ich versuche einfach die beste Stiefmutter zu sein, die ich sein kann." Ihre Stiefkinder haben auch schon passende Namen für sie gefunden: M2 oder Mummy Two.

Die Hochzeit von Liz Hurley und Shane Warne ist für nächstes Jahr geplant und soll in Großbritannien und Australien stattfinden.

mth

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken