VG-Wort Pixel

Liz Hurley Ihr Sohn schämt sich für ihr Aussehen

Damian Hurley, Elizabeth Hurley
Damian Hurley, Elizabeth Hurley
© Getty Images
Dass Teeanger nicht immer begeistert von ihren Eltern sind, das ist kein unbekanntes Phänomen. Der Sohn von Liz Hurley kann aber auch ganz konkret benennen, warum

Die Beziehung zwischen Teenagern und ihren Eltern ist nicht immer leicht. Die Pubertät befeuert Streitigkeiten zwischen den Erziehungsberechtigten und ihren Sprösslingen. Nicht selten bekommen Mütter und Väter dabei zu hören, wie peinlich sie doch seien. Und davor sind auch prominente Elternteile nicht gefeit: Liz Hurley, 52, eckt bei ihrem Sohn Damian, 16, immer wieder an. 

Liz Hurleys Sohn wird ihretwegen aufgezogen

Und das vor allem aufgrund ihres oft aufreizenden Aufzugs. Die Schauspielerin kann von ihrem durchtrainierten Körper nicht genug bekommen, postet sich immer wieder leicht bekleidet in den sozialen Medien. Zum Ärger ihres Sohnes: Wie die britische "The Sun" berichtet, seien dem 16-Jährigen die Bilder seiner Mutter oftmals peinlich. Wie Insider dem Magazin "Heat" verrieten, sei seine Mutter oftmals Grundlage kleiner Sticheleien seiner Freunde: "Seine Freunde ziehen ihn immer wieder damit auf. Er ist in einem Alter, in dem ihm alle, was seine Mutter tut, peinlich ist und er kann nicht verstehen, warum sie sich nicht ein wenig mehr bedecken kann."

Gesicht der eigenen Marke

So richtig Verständnis kann die 52-Jährige für ihren Sohn nicht aufbringen. Wie der Insider weiter verriet, habe sie ihm ironisch vorgeschlagen, sich zum nächsten Elternabend als Nonne zu verkleiden. Trotz aller Unstimmigkeiten scheinen Mutter und Sohn ein gutes Team zu sein, zeigen sie sich immer wieder gemeinsam auf Instagram. Dass sich Liz Hurley von Damian das Posieren in knappen Outfits tatsächlich verbieten lässt, ist ziemlich unwahrscheinlich. Auf vielen ihrer Posts bewirbt sie nämlich ihre eigene Bademode und fungiert als Gesicht ihrer Marke. Zudem wird die Schauspielerin auch mächtig stolz auf ihren gestählten Körper sein und ihn sicherlich nicht wirklich unter einer Nonnen-Tracht verstecken wollen.  

ame Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken