Lindsay Lohan Überfall im Hotelzimmer

LIndsay Lohan
© CoverMedia
Schauspielerin Lindsay Lohan rief die Polizei, nachdem ein Mann sie in ihrem Hotelzimmer in Manhattan überfiel.

Lindsay Lohan (26) wurde angeblich von einem Mann in ihrem Hotelzimmer angegriffen.

Laut Polizeiberichten spielte sich das Drama um die Schauspielerin ('Machete') in den frühen Morgenstunden im 'W Hotel' ab.

'NBC 4 News' gab an, dass das Starlet mit einem 25-Jährigen, den sie im '1 Oak'-Nachtclub kennengelernt hatte, in einen Streit geriet. Offenbar hatte Lohan den Herrn, der als Christian LaBella identifiziert wurde, mit auf ihr Hotelzimmer genommen, wo auch einige Freunde der Darstellerin anwesend waren.

"Lohan sagte den Ermittlern, dass sie gegen 4.30 Uhr Fotos von sich auf LaBellas Telefon sah, ihn daraufhin konfrontierte und sein Telefon an sich nahm. LaBella warf sie auf das Bett und zerkratzte ihr dabei die Hände, sagen die Polizeiquellen", berichtet die Seite.

Die Schauspielerin soll daraufhin zunächst das Zimmer verlassen haben. Bei ihrer Rückkehr soll LaBella Lindsay Lohan gewürgt und auf den Boden geschmissen haben. Dann warf er sich auf sie, einer ihrer Freunde schaffte es ab, ihn von ihr loszureißen.

Der ehemalige Kinderstar rief die Polizei, die Beamten konnten LaBella noch vor Ort festnehmen. Er wurde wegen Körperverletzung und Belästigung angeklagt.

Lindsay Lohan musste nach dem Zwischenfall nicht in einem Krankenhaus behandelt werden.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken