Lindsay Lohan: Immer noch die Alte

Eigentlich sollte Lindsay Lohan Interviewtermine zu ihren "Playboy"-Fotos wahrnehmen. Doch die Skandalnudel verpasste den Flug aus dem Urlaub

Eigentlich wollte Lindsay Lohan mit einem großen Knall ihre sexy "Playboy"-Fotos der Öffentlichkeit präsentieren. Auserkoren war dafür die "Ellen DeGeneres Show", die am 15. Dezember gesendet wird. Aber es kam wie so oft alles ganz anders.

Nachdem ein russischer Hacker die Bilder bereits Wochen vor Veröffentlichung ins Internet gestellt hatte, trug nun auch Miss Lohan selbst zum Misslingen der Werbeaktion bei.

Lindsay Lohan

Little Girl Lost

30. Juli 2013: Wieder frei - Lindsay Lohan verlässt nach ihrem 3-monatigen Aufenthalt die Suchtklinik in Malibu. Sie war vom Gericht dazu verpflichtet worden, nachdem sie im Juni 2012 einen Autounfall verursacht hatte und im Verlauf der Untersuchungen einen Polizeibeamten belog.
Lindsay Lohan in "Liz & Dick"
6. Mai 2012: Was Lindsay Lohan und Woody Allen bei ihrem gemeinsamen Abendessen im "Phillippe Restaurant" wohl besprochen haben?
29. März 2012: Glücklich lächelt Lindsay Lohan im Gerichtssaal von Los Angeles: Ihre Bewährungsstrafe ist nach fünf Jahren nun o

45

Bereits am Dienstag (13. Dezember) hätte die 25-Jährige zum Dreh in Los Angeles erscheinen sollen, wollte bei Talkmasterin Ellen DeGeneres über ihre erotischen Aufnahmen für das Männermagazin sprechen. Wie ihr Sprecher dem amerikanischen Magazin "Us weekly" bestätigte, verpasste Lohan jedoch ihren Rückflug. Sie hatte zuvor einige Tage Urlaub auf Hawaii gemacht.

Böse Zungen diskutierten daraufhin, ob die Skandalnudel denn pünktlich zu ihrem Gerichtstermin am Mittwochmorgen (14. Dezember) wieder in Los Angeles sein werde. Es wäre schließlich nicht das erste Mal, dass Lohan einen Pflichttermin aufgrund ihres chaotischen Jetset-Lebens verpasst.

Zuletzt musste der ehemalige Kinderstar gemeinnützige Arbeit in einem Leichenhaus verrichten, nachdem sie mehrmals gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte.

Ein Sprecher der Schauspielerin sagte gegenüber "E! News": "Lindsay hatte ein Problem in Zusammenhang mit der Reise, das einige Stunden brauchte, um geordnet zu werden. Es wurde gelöst und sie wird pünktlich zu ihrem Gerichtstermin in Los Angeles sein."

Die unrechtmäßige Veröffentlichung der Bilder im Internet hatte "Playboy"-Chef Hugh Hefner dazu veranlasst, die Veröffentlichung der Januar/Februar-Ausgabe vorzuziehen. Bereits diese Woche wird das Heft im Handel erhältlich sein. Umso ärgerlicher, dass sein Cover-Model nicht wie geplant die große Werbetrommel rührt.

Auch wenn Lindsay Lohan optisch wieder zur alten Form zurückgekehrt sein mag und sich im "Playboy"-Interview reumütig zeigte - ihre berüchtigte Unzuverlässigkeit hat sie noch lange nicht abgelegt.

kst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche