VG-Wort Pixel

Lindsay Lohan Hauptsache gestylt in den Entzug

Lindsay Lohan
© Instagram
Schauspielerin Lindsay Lohan hat sichergestellt, dass sie genügend Klamotten für ihren Aufenthalt in der Entzugsklinik eingepackt hat

Am Donnerstag (2. Mai) ist es soweit: Lindsay Lohan muss für einen Entzug in eine Klinik einchecken, nachdem sie vom Gericht dazu verurteilt wurde. Was ihr bei ihrem Aufenthalt in der Einrichtung besonders wichtig ist, zeigte die Schauspielerin nun bei Instagram. Die 26-Jährige postete ein Foto, auf dem sie lächelnd inmitten von zahlreichen Klamottenbergen und verschiedenen Taschen und Koffern sitzt und schrieb dazu: "90 Tage und 270 Outfits". Lindsay wirkt auf dem Foto etwas erschöpft, die Auswahl ihrer Rehab-Klamotten muss anstrengend gewesen sein. Ihre Mitbewohner können sich also schon jetzt auf eine abwechslungsreiche Modenschau freuen.

Lindsay Lohan versteckt ihre Vorliebe für Zigaretten nicht. Hier lehnt sie sich zur Entspannung nach dem Shoppen an ein Auto und raucht.
Lindsay Lohan versteckt ihre Vorliebe für Zigaretten nicht. Hier lehnt sie sich zur Entspannung nach dem Shoppen an ein Auto und raucht.
© Splashnews.com

Die Patienten des "Seafield Center" in New York City, wo Lindsay ursprünglich ihren Entzug machen sollte, müssen jedoch wahrscheinlich auf diese Präsentation verzichten. Wie "tmz.com" berichtet, soll sie Mittwochnacht einen Flug an die Westküste Amerikas gebucht habe, um in der Klinik "Morningside Recovery" in Newport Beach, Kalifornien, zu entziehen. Der Grund für diesen kurzfristigen Wechsel soll ein simpler sein: Im "Seafield Center" ist das Rauchen untersagt, in Newport Beach nicht. Ein Insider verriet der Webseite, dass die Schauspielerin nicht 90 Tage auf Zigaretten verzichten wolle.

Der Klinikwechsel könnte Lindsay Lohan aber noch mehr Ärger einbringen: Sollte sie nicht offiziell im "Morningside Recovery" angemeldet und die Behörden nicht im Bilde sein, wäre die Aktion ein Verstoß gegen ihren Deal mit dem Gericht. Nun müssen sich Lohans Anwälte noch einmal vor dem Richter einfinden, um zu beweisen, ob der Ortswechsel rechtens ist.

Wo Lindsay Lohan letztlich ihren Entzug macht, ist also noch nicht ganz geklärt. Im Zweifelsfall vielleicht in der Klinik, die ihr den größere Kleiderschrank zur Verfügung stellt?

rbr / CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken