Lindsay Lohan: Bewährung in Gefahr

Kaum entlassen, droht schon wieder Ärger: Lindsay Lohan ist während ihres Klinikaufenthalts handgreiflich geworden und hat damit gegen ihre Bewährungsauflage verstoßen, erklärte jetzt das "Palm Desert Police Department" in einer Pressemitteilung

Der Schauspielerin Lindsay Lohan scheint das Drama magisch anzuziehen. Eine ehemalige Angestellte der kalifornischen Betty-Ford-Klink für Alkohol-und Drogensüchtige hatte im Dezember behauptet, Lindsay habe sie am Handgelenk verletzt. Außer einem Klinikwechsel blieb der Vorfall für den US-Star zunächst aber ohne weitere Folgen.

Am Montag (3.Januar) bestätigte jedoch das "Palm Desert Police Department" die Anschuldigungen in einer Pressemitteilung:"Die Ermittlung hat ergeben, dass Miss Lohan gegen mehrere Bewährungsauflagen verstoßen hat, einschließlich Körperverletzung.“ Der Fall werde nun an die Bewährungsaufsicht weitergeleitet, heißt es weiter bei "People.com".

Lindsay Lohan

Little Girl Lost

30. Juli 2013: Wieder frei - Lindsay Lohan verlässt nach ihrem 3-monatigen Aufenthalt die Suchtklinik in Malibu. Sie war vom Gericht dazu verpflichtet worden, nachdem sie im Juni 2012 einen Autounfall verursacht hatte und im Verlauf der Untersuchungen einen Polizeibeamten belog.
Lindsay Lohan in "Liz & Dick"
6. Mai 2012: Was Lindsay Lohan und Woody Allen bei ihrem gemeinsamen Abendessen im "Phillippe Restaurant" wohl besprochen haben?
29. März 2012: Glücklich lächelt Lindsay Lohan im Gerichtssaal von Los Angeles: Ihre Bewährungsstrafe ist nach fünf Jahren nun o

45

Kein guter Start ns neue Jahr für die 24-jährige. Erst am Montag (3. Januar) wurde die Schauspielerin offiziell aus der Suchtklinik entlassen und hatte zunächst alle Anschuldigungen von sich gewiesen. Aus gutem Grund: Bei Verstößen gegen die Bewährungsauflagen muss Lindsay mit einer Haftstrafe bis zu sechs Monaten rechnen. Laut "People" liegt der Vorfall dem Gericht bisher aber noch gar nicht vor.

Lindsay Lohans Anwalt Shawn Chapman Holley beschwerte sich nun zunächst über die Vorgehensweise der Polizei. Diese habe mit der Veröffentlichung ihrer Ermittlungen eine klare Grenze überschritten, äußerte er gegenüber "People".

Lindsay Lohan wurde wegen eines nicht bestandenen Drogentests Ende Oktober zu einem Klinikaufenthalt bis zum 3. Januar verurteilt. Auch nach der Entlassung muss sie sich nun zunächst wiederholten Drogen-und Alkoholtests unterziehen sowie Termine mit ihrem Psychologen einhalten. Am 24. Februar kommt es zur erneuten Anhörung vor Gericht. Ob und mit welchen Konsequenzen dort die bestätigte Handgreiflichkeit eine Rolle spielen wird, bleibt abzuwarten.

lbr

Lindsay Lohan ist Trubel gewohnt

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche