VG-Wort Pixel

Linda Evangelista Sie hat ihre Schadensersatzklage gegen den Beauty-Konzern beigelegt

Linda Evangelista
Linda Evangelista
© Astrid Stawiarz / Getty Images
Im Februar 2022 machte Linda Evangelista publik, dass mehrere Beauty-Eingriffe sie "entstellt" hätten. Daraufhin verklagte sie das Unternehmen, mit dem sie sich nun auf einen Vergleich einigen konnte.

Linda Evangelista, 57, gehörte in den 1990er-Jahren zu den gefragtesten Topmodels. Während damalige Mitstreiterinnen wie Cindy Crawford, 56, oder Naomi Campbell, 52, durchgehend mediale Aufmerksamkeit genossen, zog sich Evangelista immer mehr zurück, bis sie schließlich gänzlich von der Bildfläche verschwand. Im Februar dieses Jahres zeigte sie sich nach Jahren erstmals wieder in der Öffentlichkeit und offenbarte gegenüber "People", dass mehrere Schönheitseingriffe ihren Körper "entstellt" hätten.

Infolge der misslungenen Eingriffe habe das einstige Supermodel die verantwortliche Firma auf 50 Millionen US-Dollar (umgerechnet ca. 49 Millionen Euro) verklagt. Jetzt teilt Evangelista mit, dass sie mit dem Konzern eine außergerichtliche Einigung getroffen hat.

Nach außergerichtlichem Vergleich blickt Linda Evangelista positiv in die Zukunft

Linda Evangelista unterzog sich zwischen 2015 und 2016 mehrmals sogenanntem CoolSculpting. Dabei handelt es sich um ein nicht-invasives Verfahren zur Fettreduktion. Nach den Eingriffen habe sich eine paradoxe adipöse Hyperplasie bei ihr entwickelt. Diese extrem seltene Nebenwirkung äußert sich darin, dass sich das Fettgewebe beim Einfrieren verdickt und ausdehnt, anstatt zu verschwinden. Das Resultat seien harte sowie schmerzende Beulen an ihrem gesamten Körper, die teilweise scheuern, aufreiben und bluten, erklärte sie gegenüber "People". 

Via Instagram gibt die 57-Jährige nun bekannt, dass sie ihre Klage auf Schadensersatz gegen den Konzern Zeltiq Aesthetics Inc. beigelegt habe. "Ich freue mich, dass ich den CoolSculpting-Fall beigelegt habe", beginnt sie ihr Statement. Dass dieser Fall jetzt abgeschlossen ist, scheint Linda Evangelista zu erleichtern, denn sie fährt fort: "Ich freue mich auf das nächste Kapitel in meinem Leben mit Freunden und Familie und bin froh, diese Angelegenheit hinter mir zu lassen. Ich bin wirklich dankbar für die Unterstützung, die ich von denjenigen erhalten habe, die sich an mich gewandt haben."

Sie feierte bereits ihr Model-Comeback

Evangelista hat ihr nächstes Kapitel bereits aufgeschlagen, denn erst vor Kurzem feierte sie ihr Comeback als Model. Auf Instagram postete sie ein Foto, auf dem sie für das Luxuslabel Fendi posiert, welches das 25-jährige Jubiläum seiner "Fendi Baguette"-Bag feiert.

"Am 9. September 2022 wird Fendi eine besondere Modenschau in New York City veranstalten", schrieb sie dazu. Ob sie bei der Fashionshow auch auf dem Laufsteg zu sehen sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen: people.com, instagram.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken