VG-Wort Pixel

Lilly zu Sayn-Wittgenstein „Überraschenderweise tanzen die Engländer nicht schlecht“

Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg
Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg
© RTL / German Larkin bvlgari
Als Kandidatin wird Lilly zu Sayn-Wittgenstein in der neuen Staffel von "Let's Dance" über das Parkett schweben – worauf sie sich am meisten freut und warum Männer aus unterschiedlichen Nationen anders tanzen, verrät sie in der neuen GALA.

Auf Tango und Cha-Cha-Cha freut sich Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, 49, als „Let’s Dance“-Kandidatin am meisten – vor dem Walzer dagegen hat sie Respekt. „Mir wird dabei wahnsinnig schnell schwindelig“, sagt die leidenschaftliche Tänzerin im GALA-Interview.

Lilly zu Sayn-Wittgenstein erkennt die Herkunft am Tanzstil

Außerdem versichert die weitgereiste Prinzessin, dass sie am Tanzstil erkennt, woher ein Mann stammt. „Die bewegen sich alle anders. Italiener tanzen eigentlich gar nicht gern.“ Ihre Favoriten auf dem Parkett seien die Kolumbianer und die Argentinier, „und überraschenderweise sind die Engländer auch nicht schlecht“. Die 15. Staffel der RTL-Show „Let’s Dance“ startet am 18. Februar.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken