VG-Wort Pixel

Lilly Becker Öffentliche Entschuldigung bei Boris' Freundin Lilian

Lilly Becker
© David M. Benett / Getty Images
Ein Schicksal verbindet zwei Frauen: Boris Becker sitzt derzeit seine Gefängnisstrafe in London ab. Seine Ex-Frau Lilly Becker und seine Freundin Lilian Carvalho Monteiro scheinen ob dieses Ereignisses näher zusammenzurücken. 

Dass Lilly Becker, 45, kein großer Fan ihrer Nachfolgerin war, daraus hat sie keinen Hehl gemacht. Via Instagram machte die gebürtige Niederländerin im August 2020 ihrem Ärger öffentlich Luft, als ihr Ex Boris Becker, 54, mit dem gemeinsamen Sohn Amadeus, 12, und seiner damals neuen Freundin Lilian de Carvalho Monteiro, 33, auf Ibiza urlaubte. Fotos zeigten die drei zusammen am Strand, Lilian legte dabei vertraut die Hand auf Amadeus' Schulter. "Halte dich von meinem Sohn fern", lautete Lillys deutliche Ansage daraufhin. "Er ist für dich tabu!"

Lilly Becker: "Es ist mir super peinlich"

Zwei Jahre später und nach einem langwierigen Prozess sowie einem harten Urteil scheinen die zwei Frauen sich zusammengerauft zu haben. Auf die damalige Fehde von Moderator Piers Morgan angesprochen, stimmt Lilly Becker versöhnliche Töne an. "Bis heute ist es mir super peinlich", gesteht sie im Interview für "Piers Morgan Uncensored" und verrät: "Wir werden uns sehr bald treffen und ich würde mich gerne persönlich bei ihr entschuldigen."

Lilian meldete sich nach dem Urteil bei Lilly

Boris Becker wurde in mehreren Anklagepunkten in seinem Prozess wegen Insolvenzverschleppung vor Gericht in London schuldig gesprochen. Seine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren musste er nach Verkündung des Strafmaßes am Freitag, 29. April 2022, umgehend im Wandsworth Prison antreten. Lilian, die auch an diesem Tag mit im Gerichtssaal saß, sei die erste gewesen, die sich danach mit Lilly in Verbindung setzte.

"Sie war die Erste, die sich bei mir gemeldet hat. Fragte mich, wie es mir gehe, wie es Amadeus gehe", so die 45-Jährige. "Ich sagte: 'Danke. Uns geht es gut, so gut es einem gehen kann.'" Dann habe sie selbst Boris' Ex-Frau Barbara Becker, 55, angerufen. "Es war einfach eine unausgesprochene Sache: Lasst uns zusammenkommen und diesen Kerl beschützen. Es war schon Demütigung genug für ihn, im Fernsehen für drei Wochen da zu sitzen und dann verurteilt zu werden." Es scheint ganz so, als könne sich Boris Becker in diesen schwierigen Zeiten zumindest auf den Zusammenhalt seiner Frauen verlassen.

Verwendete Quelle:  youtube.com/Piers Morgan Uncensored

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken