VG-Wort Pixel

Liliana Matthäus Sie erwartet ihr erstes Kind

Liliana Matthäus
© Gisela Schober / Getty Images
Liliana Matthäus verkündet mit großer Freude ihre Schwangerschaft. Die 33-Jährige erwartet ihr erstes Kind mit einem Tech-Unternehmer, den sie in den USA kennenlernte.

Für Liliana Matthäus, 33, – mittlerweile bekannt als Kristina Liliana Nova – geht ein großer Traum in Erfüllung. Die Ex-Frau von Lothar Matthäus, 60, gibt im Interview mit "Bunte" preis, dass sie schwanger ist. "Ich wollte nicht erst mit 40 Mutter werden. Und ich hatte immer diese Angst, dass ich den Sprung ins Familienleben verpassen könnte", so die PR-Agentin, die sich in den letzten 10 Jahren ein Leben in den USA aufbaute.

Liliana Matthäus ist im fünften Monat schwanger

Liliana Matthäus beschreibt eine neue Partnerschaft, die fernab von ihrer Vergangenheit ist. Mittlerweile ist sie mit einem 42-jährigen Tech-Unternehmer zusammen, der nicht in der Öffentlichkeit steht. "Ich wollte einen reifen Mann und nicht noch mal einen Selbstdarsteller. Mein neuer Partner ist ein Genie auf seinem Gebiet der Umwelt- und Klimaforschung", beschreibt Liliana den Mann an ihrer Seite. 

Kennengelernt haben sich die beiden auf Ibiza. Aus Freundschaft wurde dann schnell Liebe. "Auf einmal hat er beim Dinner gesagt, er will Kinder mit mir. Dann haben wir gesagt: Ja, wir versuchen es miteinander!"

Liliana Matthäus verrät das Geschlecht ihres Kindes

Jetzt ist der Wunsch nach einer Schwangerschaft in Erfüllung gegangen. Durch einen Panorama-Test, den Liliana Matthäus bei ihrem Frauenarzt durchführen ließ, weiß sie bereits, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen erwartet. Ihrem Partner hat sie die frohe Botschaft mit einem Kuchen präsentiert: "Ich habe dann einen rosa Kuchen gekauft und habe meinem Partner so die frohe Botschaft überbracht. Er ist überglücklich. Es ist ein absolutes Wunschkind", so die 33-Jährige. Es wird also ein Mädchen! Ihren Babybauch könne sie mittlerweile auch nicht mehr verstecken, wie die werdende Mama ihren Instagram-Fans außerdem verrät.

Verwendete Quellen: bunte.de

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken