VG-Wort Pixel

Liliana Matthäus Sie kann endlich aufatmen!

Liliana Matthäus musste ein letztes Mal vor Gericht erscheinen. Nachdem die Anklage wegen schweren Diebstahls gegen sie fallen gelassen wurde, zeigte sich die Ex von Lothar Matthäus erleichtert

Liliana Matthäus kann endlich aufatmen: Die 27-Jährige musste am Dienstag (19. August) zwar ein letztes Mal vor Gericht erscheinen. Jedoch konnte sie offenbar endgültig ihre Unschuld beweisen, sodass die Anklage gegen sie wegen schweren Diebstahls fallen gelassen wurde.

Die Erleichterung war der Ex-Frau von Lothar Matthäus anzumerken: "Ich bin froh, dass ich mit meinem Anwalt anhand von Dokumenten und SMSen die Wahrheit beweisen konnte", sagte sie in einem Interview. Auf Instagram bedankte sich das Model zudem noch am selben Tag bei Fans und Freunden, die in dieser schweren Zeit zu ihr gehalten hatten: "Ich möchte diese Plattform nutzen, um mich zu bedanken. Ich möchte den Menschen danken, die in diesen schweren letzten Monaten für mich da waren. Das war eine harte Zeit für mich, aber ihr wart an meiner Seite und habt mir Kraft gegeben. Das werde ich nie vergessen."

Im Frühjahr dieses Jahres war Liliana Matthäus in New York verhaftet worden, weil sie mit der Kreditkarte ihres damaligen Freundes für mehrere Tausend Dollar eingekauft haben soll - ohne dessen Erlaubnis. Sieben Jahre Haft drohten Liliana Matthäus, die die Vorwürfe stets bestritt. Die letzten Monate hatten dennoch ihre Spuren bei ihr hinterlassen: Auf einem Foto, das die gebürtige Ukrainerin vor Kurzem auf Instagram postete, wirkte sie sehr dürr. Nach dem letzten Gerichtstermin schafft Liliana Matthäus es jetzt hoffentlich, diese schwere Zeit endgültig hinter sich zu lassen.

mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken