VG-Wort Pixel

Lili Paul-Roncalli "Ich will nicht bei jedem TV-Format mitmachen"

Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli
Massimo Sinató und Lili Paul-Roncalli
© Getty Images
Lili Paul-Roncalli wagt den Schritt von der Mange auf das bekannteste Tanzparkett im deutschen Fernsehen. Wieso die Artistin trotzdem dem Zirkus treu bleiben wird und was ihr berühmter Vater Bernhard Paul von ihrer Teilnahme bei "Let's Dance" hält, verrät sie im Interview mit GALA.

Lili Paul-Roncalli, 21, ist jung, schön und unglaublich talentiert. Die Tochter des bekanntesten Zirkus-Chefs Deutschlands Bernhard Paul, 72, stellt ab sofort ihr Können in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" unter Beweis.

Lili Paul-Roncalli: Sie ist Massimo Sinatós Wunschpartnerin

Trotzdem hängt ihr Herz am Zirkus, wie Lili Paul-Roncalli im Interview mit GALA verrät. Die Artistin steht bereits seit ihrem sechsten Lebensjahr in der Manege, das Publikum liebt ihre Auftritte. An Bühnenerfahrung mangelt es ihr also nicht, wie man schon in der großen Kennenlern-Show von "Let's Dance" am Freitag (21. Februar) beobachten konnte: Lili Paul-Roncalli bekam von der Jury für ihre Gruppen-Performance insgesamt satte 21 Punkte und belegte so den zweiten Platz. Kein Wunder also, dass sich Massimo Sinató, 39, für die bewegliche Artistin als Tanzpartnerin entschieden hat.

GALA: Sie waren großartig heute! Hat sich der Auftritt anders angefühlt als in der Manege?
Lili Paul-Roncalli: Ja, alles ist anders. Es war aufregend und total toll, obwohl wir die Choreographie in nur anderthalb Tagen lernen musste, ich habe mir schon viel Druck gemacht. Aber meine Gruppe war toll, wir haben super harmoniert und hatten echt viel Spaß.

Und dann hat Massimo Sie auch noch ausgewählt! Hätten Sie damit je gerechnet?
Nein, überhaupt nicht, wir waren schließlich sieben Frauen. Natürlich hab ich vorher schon darüber nachgedacht und mir gewünscht, dass ich vielleicht das Glück habe. Aber es war eine riesige Überraschung!

Hat er Ihnen verraten, wieso er sich für Sie entschieden hat?
Wir glauben, dass wir einfach gut harmonieren und hoffentlich jede Woche eine super Show abliefern werden.

Was hat Sie an "Let’s Dance" gereizt?
Es ist einfach ein tolles Format und ich kann hier so viel lernen, was ich später auch im Zirkus wieder anwenden kann. Für mich ist das hier eine Win-Win-Situation.

Sehen Sie Ihre Zukunft eher im TV oder Zirkus?
Ich liebe den Zirkus und trete gerne vor vielen Leuten auf. Ich will nicht bei jedem TV-Format mitmachen.

Wie hat Ihr Vater auf Ihre Teilnahme reagiert?
Er hat sich gefreut, mein Vater schaut "Let’s Dance" auch immer. Und dank der tollen Kostüme ist die Show ja auch eine Art Zirkus. Da fühlt man sich schon fast zuhause.

Vor allem Ihr heutiges Kostüm steht Ihnen wahnsinnig gut, da werden Sie sich wohl kaum vor Verehrern retten können ....
Mal schauen, ich habe noch nicht auf mein Handy geguckt. (lacht)

Gibt es denn jemanden, der da eifersüchtig werden könnte?
Nein, ich bin single.

Verwendete Quellen: eigenes Interview

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken