Lewis Hamilton: Kleiner Bruder, ganz groß

Lewis Hamilton ist in seiner Familie nicht der einzige Rennsportbegeisterte. Doch Nicolas Hamilton hat ein schweres Handicap

Lewis Hamilton, Nicolas Hamilton

Es gab Zeiten, in denen bestand kaum Hoffnung. Als Ärzte ihm immer wieder sagten, dass er niemals werde laufen können und für immer an den Rollstuhl gefesselt sein werde. Doch obwohl Nicolas Hamilton, 23, bis heute unter den

Folgen der Kinderlähmung leidet, ist er der geborene Kämpfer.

Natascha Ochsenknecht

Instagram-Urlaubsbild schockiert die Fans

Cheyenne Ochsenknecht und Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht posiert für ein Urlaubsfoto in der Abenddämmerung auf Mallorca - und schockt mit dem Foto nicht nur ihre Instagram-Follower, sondern sogar ihre 19-jährige Tochter Cheyenne Ochsenknecht.
©Gala

Sein großer Bruder macht sich Sorgen

Sein Credo: "Ich glaube fest daran, dass man mit harter Arbeit und eisernem Willen fast alles erreichen kann!" Sein Lebenstraum: Rennfahrer werden, so wie sein berühmter Bruder , Formel-1-Star Lewis Hamilton. Jetzt ist er endlich am Ziel. Ende Juni wird Nicolas in der britischen Tourenwagen-Meisterschaft debütieren. Als erster gehandicapter Fahrer überhaupt. Eine Tatsache, die Doppelweltmeister Lewis Hamilton ins Schwärmen bringt: "Ich bin unendlich stolz auf ihn! Was er tut, ist eine tolle Sache. Weil ich sein großer Bruder bin, mache ich mir Sorgen und will, dass er so gut wie möglich abschneidet." Nicolas selbst gibt unverhohlen zu, dass er so aufgeregt ist, wie nie zuvor in seinem Leben. Auf diesem Niveau zu fahren, sei die größte Herausforderung seiner bisherigen Karriere.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Lewis Hamilton: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Lewis Hamilton: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Lewis Hamilton: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Gemeinsam mit Lewis' On-off-Freundin Nicole Scherzinger

Er kämpft für seinen Traum

Dabei schien seine Rennfahrerlaufbahn bereits zu Beginn am Ende zu sein: Als er im Alter von sieben Jahren erstmals in ein Kart stieg, endete die Fahrt mit einem bösen Unfall. Die Lähmung seiner Beine war ein viel größeres Problem, als es sich Nicolas damals eingestehen wollte. Doch er gab nie auf, kämpfte für seinen Traum und kann heute entgegen aller früheren Prognosen auch längst wieder eingeschränkt laufen. Finanzielle Unterstützung oder Tipps vom Bruder nahm er nie an: "Er wollte die Dinge immer alleine regeln", betont Lewis Hamilton. "Da zeigt sich der typische Hamilton-Sturkopf. Und Nicolas ist noch viel dickköpfiger als ich."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche