Let's Dance-Aus für Massimo Sinató?: Trainingsunfall zwingt ihn zu einer Zwangspause

Das hat weh getan! Let's Dance-Star Massimo Sinató gerät beim Tanztraining mit Partnerin Lili Paul-Roncalli zusammen. Eine Kopfnuss mit Folgen.

Das hat Massimo Sinató, 39, nicht kommen sehen. Während der gestrigen Proben zur heutigen "Let's Dance"-Show stößt der Tanzprofi ziemlich unsanft mit Partnerin Lili Paul-Roncalli, 22, zusammen. Eine harte Kopfnuss, die ihn zu Boden wirft und - Achtung - beim Anschauen des RTL-Videos zu dem Vorfall beim Zuschauer Phantomschmerzen verursachen könnte.

Massimo Sinató: Überraschende Kopfnuss wirft ihn aufs Parkett

Das Favoritenpaar der diesjährigen Staffel des Erfolgsformats ist mächtig in Fahrt bei den Proben zu seinem ziemlich beschwingten Tanz. Das wird den beiden zum Verhängnis: Als sie sich aufeinander zubewegen und in die Beuge gehen, knallt's - und Massimo liegt am Boden.

Lili Paul-Roncalli: "Man ärgert sich natürlich total" 

"Ich habe dem Massimo leider eine Kopfnuss verpasst", erklärt Lili deutlich betrübt vor der Kamera. "Im ersten Moment hat mein Kopf auch ein bisschen wehgetan, aber es war nicht ganz so schlimm wie bei ihm." Ein Unfall, der die erfahrene Artistin nicht unberührt lässt. "Man ärgert sich natürlich total."

Let's Dance

Das harte Training der Stars

Moritz Hans und Renate Lusin wünschen frohe Ostern
Ulrike von der Groeben macht Gleichgewichtsübungen
Autsch! Kathrin Menzinger legt wenn nötig auch selbst Hand an, um Tijan Njie fit zu machen. Das hat sich der "Alles was zählt"-Darsteller anscheinend selbst zuzuschreiben, wie Kathrin auf ihrem Instagram-Profil bemerkt: "Er wollte, dass ich einen Tänzer aus ihm mache ..." Tja, da gehören Dehnungsübungen eben dazu.
Aber Spaß hat Team TeeKay Vibez offensichtlich trotzdem. Und bei diesem Training hat Tijan zur Abwechslung Kathrin fest im Griff.

18

Massimo wird sich nach dem unsanften Zusammenstoß erst einmal von Ehefrau Rebecca Mir, 28, pflegen lassen müssen. Auf Anraten des "Let's Dance"-Arztes Dr. Volker Gilbert muss der 39-Jährige es erst einmal langsam angehen: "Bei so einer Geschichte macht man erstmal Pause, um zu gucken." Nach einer zweiten Untersuchung dann die vorsichtige Entwarnung: "Ich habe ihn gerade nochmal gesehen und es geht ihm besser."

"Er hat noch immer einen ordentlichen Brummschädel"

Das Training wird also nach dem heftigen Kopfnuss-Unfall erst einmal abgebrochen. "Er hat noch immer einen ordentlichen Brummschädel und Kopfschmerzen", untermauert der Mediziner seine ärztliche Entscheidung. Die gute Nachricht: Es handele sich offenbar nur um eine Prellung, nicht um eine Gehirnerschütterung. 

Motsi Mabuse

Verführerischer Tanz aus der Krisen-Starre

Motsi Mabuse
Motsi Mabuse macht ein verführerisches Angebot, das man so leicht nicht abschlagen kann.
©Gala

Dennoch bleibe Massimo bis zur Show am heutigen Freitagabend unter strenger Beobachtung. Ob der feurige Tänzer und seine nicht minder leidenschaftliche Show-Partnerin Lili dann gemeinsam das Parkett erobern und ins Halbfinale einziehen werden, zeigt RTL um 20.15 Uhr im TV und auf TV Now.

Verwendete Quelle: rtl.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche