VG-Wort Pixel

Leslie Mandoki Er verschickt zu Weihnachten Liebesbriefe

Leslie Mandoki schreibt seinen Kinder regelmäßig Liebesbriefe
Leslie Mandoki schreibt seinen Kinder regelmäßig Liebesbriefe
© imago images/Future Image
"Materielle Geschenke spielen für meine Kinder keine große Rolle", verrät Leslie Mandoki. Der Sänger schreibt ihnen lieber Liebesbriefe.

Die Zeit wird langsam knapp: Wer bis jetzt noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen hat, sollte sich beeilen. Sänger Leslie Mandoki (66) bleibt in Sachen Geschenke jedoch gelassen. "Ein paar Kleinigkeiten habe ich schon besorgt. Aber materielle Geschenke spielen für meine Kinder keine große Rolle", erklärt er im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news.

"Briefe und Botschaften in Büchern"

Der Sänger hat mit seiner Frau Eva drei gemeinsame Kinder: Gabor, Julia und die Schauspielerin Lara Mandoki (30, "Leberkäsjunkie"). "Ich schreibe viel mehr Liebesbriefe an meine Kinder, um meine bedingungslose Liebe als Vater zu ihnen auszudrücken. Zu jedem Geburtstag und zu jedem großen Fest, wie zu Weihnachten, bekommen sie zusätzlich von mir Briefe und Botschaften in Büchern", führt Mandoki weiter aus.

Das Weihnachtsfest wird im Kreis der Familie gefeiert. "In meinem Beruf ist man nicht jeden Abend um 5 Uhr zu Hause, so genieße ich vor allem die Zeit mit meinen Kindern in unserem dann vielleicht eingeschneiten Haus am See im Voralpenland."

Das wünscht er sich zu Weihnachten

Und was wünscht sich der Sänger selbst zu Weihnachten? "Ich möchte, dass wir die Spaltung in unserer Gesellschaft überwinden, dass wir alle wieder miteinander reden, uns gegenseitig zuhören. Ich wünsche mir eine menschliche Gesellschaft ohne das Primat von egoistischer Gier, sondern mit Achtsamkeit, Toleranz, Ehrlichkeit und Integrität." Mandoki, der 1975 aus Ungarn in den Westen flog, engagiert sich bereits seit Jahren in der Politik. Er schrieb Songs für die CDU und kandidierte für die CSU im Landtagswahlkampf 2013.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken