VG-Wort Pixel

Leslie Jordan Todesursache war plötzliche Herzschwäche

Leslie Jordan 2016 bei einem Event.
Leslie Jordan 2016 bei einem Event.
© Kathy Hutchins/Shutterstock
Der im Oktober verstorbene "Will & Grace"-Schauspieler Leslie Jordan ist aufgrund einer Herzschwäche gestorben, ergab die Autopsie.

Leslie Jordan (1955-2022) ist im vergangenen Oktober an plötzlicher Herzschwäche gestorben, wie eine Autopsie nun ergeben hat. Die Gerichtsmedizin von Los Angeles County gab dies laut "CBS News" am Donnerstag bekannt.

Der "Will & Grace"-Schauspieler war im Alter von 67 Jahren gestorben. Am 24. Oktober war er in einen Unfall verwickelt und leblos in seinem Auto in Hollywood gefunden worden. Die Feuerwehr von Los Angeles berichtete, dass seine graue Limousine mit einem Bordstein und einem Baum kollidiert war.

Natürlicher Tod

Die Autopsie ergab, dass Jordans Tod auf eine plötzliche Herzfunktionsstörung infolge einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zurückzuführen war. Alle Tests auf Marihuana, Alkohol und andere Drogen waren negativ. Jordans Tod wurde als "natürlich" eingestuft.

Bekannt war der US-Star vor allem für zahlreiche Serienrollen. Von 1998 bis 2006 stand er für die beliebte US-Sitcom "Will & Grace" vor der Kamera. Für seine Rolle des Beverley Leslie wurde er 2006 mit dem Emmy ausgezeichnet. Darüber hinaus war er in den Reihen "Boston Public" und "Boston Legal" sowie "Desperate Housewives" oder "American Horror Story" zu sehen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken