Leonardo DiCaprio: Verlierer des Tages

Leo muss Oscar zurückgeben

Seinen selbst verdienten Oscar hat Leo noch

Leonardo DiCaprio (44) muss einen Oscar zurückgeben, der bisher in seinem Besitz war. Er hatte den Preis, den Marlon Brando 1955 gewonnen hatte, von einem Investor geschenkt bekommen, der an der Finanzierung seines Films "The Wolf of Wall Street" beteiligt gewesen war. Das berichtet die "New York Times". Der Oscar von Brando war nicht das einzige kostspielige Geschenk, das der Investor dem Schauspieler schenkte, auch ein Bild von Picasso soll dabei gewesen sein.

DiCaprio musste die Sachen den Behörden übergeben, weil gegen den mittlerweile untergetauchten Investor Jho Low schwere Anschuldigungen erhoben wurden. Er soll an Finanzverbrechen beteiligt gewesen sein.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche