VG-Wort Pixel

Leonardo DiCaprio Damit nervte er alle bei den Oscars

Leonardo DiCaprio
© Reuters
Leonardo DiCaprio gehört zu den bekanntesten Schauspielern der Welt und dass spielte er bei den Academy Awards auch aus

Ja, Leonardo DiCaprio ist ein Weltstar. Ja, er hat einen Oscar. Ja, die Frauen liegen ihm zu Füßen. Aber ist das ein Grund um Allüren zu haben? Offenbar lautet die Antwort darauf auch: Ja. 

Leonardo DiCaprio hat Star-Allüren

Er setzt sich unentwegt für den Umweltschutz ein und ist dabei aber selber wohl gar nicht so umweltbewusst: Leonardo soll eigens für die Oscarverleihung einen "Eyebrow Artist" einfliegen lassen haben - aus Australien. Sharon-Lee Hamilton legte also etwa 12.000 Kilometer bis nach Los Angeles zurück, nur um dem 42-Jährigen die Augenbrauen in Form zu bürsten. Das berichtet "Harpers Bazaar".

Kritik für seine Eitelkeit

Und das alles für einen Auftritt der knapp eine Minute dauerte. Denn Leo zeigte sich nur, als er Emma Stoneden Preis als "Beste Hauptdarstellerin" übergab. An den Reportern und Fotografen am roten Teppich soll er sich vorbei geschlichen haben und auch die Aftershow-Partys betrat und verließ der "The Revenant"-Star angeblich nur durch Hintereingänge. Für seine Eitelkeit wird er nun auf Twitter kristisiert, so heftig, dass seine Sprecher via "Mail Online" verlauten ließen, die Geschichte wäre "so nicht richtig" und die Stylistin hätte auch anderen Promis die Brauen getrimmt. "Harpers Bazaar" bleibt aber dabei: Leonardo wäre die treibende Krafte für diesen Übersee-Einsatz gewesen. 

Das sind die Gewinner der Oscars 2017

jdr Gala

>> Alles rund um die Oscars 2017


Mehr zum Thema


Gala entdecken