Leonardo DiCaprio: Er wäre fast gestorben

Bei einem Tauchgang für den Dreh der Dokumentation "Before the Flood" schwebte Leonardo DiCaprio in Lebensgefahr - und das sollte nicht die einzige bedrohliche Situation bleiben

Leonardo DiCaprio setzt sich seit Jahren für den Tier- und Umweltschutz ein: Sein neuester Film beschäftigt sich daher mit den Folgen des Klimawandels. Ein Projekt, das ihm so wichtig war, dass der Schauspieler dafür mehrmals sein Leben riskierte.

Leonardo DiCaprio unter Wasser in Lebensgefahr

Am 20. Oktober fand im New Yorker UNO-Hauptquartier die Premiere von "Before the Flood" statt. Leonardo ist Erzähler im Film, spielt auch selber mit. Regisseur Fisher Stevens erzählte nun in einem Interview mit "GQ", dass die Dreharbeiten seinem Hauptdarsteller mehrmals fast das Leben gekostet hätten. Als eine Szene unter Wasser gefilmt werden sollte, kam es zu einem Unglück: "Leo und Sylvie Earle waren Tauchpartner und ich ging mit Edward Norton. Die beiden verschwanden, Ed war vor mir, doch nach 20 Minuten bemerkte ich, dass ich sie alle verloren hatte. Plötzlich sah ich, dass Leo kaum noch atmete, weil seine Sauerstoffflasche leckte. Edward musste ihn retten."

"Pretty Little Liars"-Star Shay Mitchell

Ihr Mutterglück kennt keine Grenzen

Shay Mitchell
Shay Mitchell zeigt erstmals ihr kleines Mädchen und verrät sogar seinen Namen.
©Gala

Kartenspiele zur Beruhigung

Doch damit nicht genug: Das Team geriet in noch mehr dramatische Situationen. "Einmal flogen wir in einem Hubschrauber über Sumatra und filmten die Palmöl-Plantagen-Brände. Plötzlich waren wir inmitten all diesem Rauch. Dann wurden die Berge irgendwie höher und dann ganz plötzlich verdüsterte es sich. Wir konnten uns nicht bewegen", sagte der 52-Jährige. Während Leo ganz ruhi blieb, bekam Fisher Panik. Ein weiterer grauenvoller Moment soll auch der Flug von der Arktis nach Grönland gewesen sein - ein Sturm peitschte die Maschine so sehr hin und her, dass alle glaubten, ihr letztes Stündlein habe geschlagen: "Wir spielten Karten, um uns nicht zu sehr zu beunruhigen."

Darum geht es in "Behind the Flood"

"Behind the Flood" beschäftigt sich mit der globalen Erwärmung. Um mehr darüber zu erfahren, flog Leonardo mit einer Crew um die ganze Welt, holte Experten Meinungen ein, sah sich die Auswirkungen an. Sogar Barack Obama, Ban Ki-moon und Papst Franziskus äußern sich in der Dokumentation zum Klimawandel.

Leonardo DiCaprio

Seine schönen Ex-Freundinnen

"Victoria's Secret"-Engel Nina Agdal
MTV-Moderatorin Laura Whitmore setzt auf den romantischen Rosen-Look.
Ohne Leo, aber mit Mega-Ausschnitt feiert Model und Schauspielerin Kelly Rohrbach die Verleihung der Golden Globes 2016.
Magdalina Ghenea

17

Leonardo DiCaprio

Riesenskandal

Im Zwielicht: Wusste Leonardo DiCaprio über das schmutzige Geld Bescheid?
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche