Lencke Steiner: Ihre Wohnung wurde ausgeraubt

Unbemerkt rein und unbemerkt raus - Einbrecher haben die Zweitwohnung von Lencke Steiner ausgeraubt und dabei wohl fette Beute gemacht

Schock für Lencke Steiner! Die ehemalige Jurorin der TV-Show "Die Höhle der Löwen" wurde Opfer einer Einbrecherbande. Wie die "Bild"-Zeitung erfuhr, verschafften sich Gangster am vergangenen Freitag Zugang zu Steiners Zweitwohnung in Frankfurt. Dabei seien die Täter höchst professionell vorgegangen. Innerhalb weniger Sekunden hätten sie die Wohnungstür aufgebrochen. Ihr Ziel: der Tresor von Steiner. Diesen nahmen die Einbrecher mit und verschwanden unbemerkt aus der Wohnung ohne auch nur einen anderen Raum zu durchsuchen.

Lencke Steiner ist trotzdem erleichtert

Laut "Bild" befanden sich in dem Panzerschrank Schmuck für 70.000 Euro und Bargeld in Höhe von 20.000 Euro. Die 30-Jährige gibt sich nach dem Einbruch trotz Schock erleichtert. "Bei allem Ärger: Gott sei Dank wurde nichts durchwühlt oder zerstört, die Privatsphäre nicht komplett vernichtet. Ansonsten hätte ich diese Wohnung nicht mehr betreten können", wird sie von dem Blatt zitiert.

Sie ist nicht nur Unternehmerin

Die gebürtige Bremerin Steiner ist nicht nur erfolgreiche Unternehmerin, sondern auch Politikerin. Sie ist Mitglied im Bundesvorstand der FDP und führte im Mai 2015 ihre Partei zurück in die Bremische Bürgerschaft. Einen großen Namen machte sie sich durch ihre Teilnahme an der VOX-Show "Die Höhle der Löwen". 2014 und 2015 war sie dort an der Seite von Jochen Schweizer, Vural Öger, Frank Thelen und Judith Williams als Jurorin zu sehen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche