VG-Wort Pixel

Lena Meyer-Landrut Nie gesehenes Foto mit emotionaler Bedeutung

Lena Meyer-Landrut
© Getty Images
Mit "Only Love, L" veröffentlichte Lena Meyer-Landrut im April 2019 ein besonders emotionales und persönliches Album. Auch das Cover hätte dem gerecht werden sollen, doch schlussendlich entschied sich Lena für ein Foto von sich in selbstbewusster Pose. Erstmals zeigt Lena jetzt, welches Cover-Foto sie ursprünglich gewählt hat.

Fans warten auf neue Musik von Lena Meyer-Landrut, 29. Die Veröffentlichung ihres bisher letztes Albums "Only Love, L" ist anderthalb Jahre her. Die darauf enthaltenen 19 Songs zeigen Lena von einer erwachseneren, nachdenklicheren und ein stückweit auch zerrisseneren Seite. Und genau so hätte auch das Cover werden sollen - eigentlich.

Lena Meyer-Landrut zeigt nie gesehenes Albumcover

Das Cover von "Only Love, L" zeigt Lena Meyer-Landrut als starke Frau, sie blickt selbstbewusst in die Kamera, die Augen halb geschlossenen, ein wenig provokant ist ihr Blick. So recht mag das Foto nicht zur Message des Albums passen, immerhin zeigt sich Lena in ihren Songs eher verletzlich, thematisiert Gefühle, offenbart Herzschmerz und Selbstzweifel. Die Powerfrau auf dem Cover? Offenbar eine Wahl, mit der auch Lena im Nachhinein hadert. Bei Instagram zeigt die 29-Jährige jetzt einen Entwurf, wie das Cover eigentlich hätte aussehen sollen. Und dafür bekommt die Musikerin sehr viel Zuspruch. 

Auf dem Foto sieht man Lenas Gesicht als zusammengeklebten Scherbenhaufen. Wie sie selbst erklärt, sei die Idee inspiriert vom japanischen "Kintsugi", einer Reparaturmethode für Keramik. Bei dieser werden die zerbrochenen Porzellanstücke mit so genanntem Urushi-Lack zusammengeklebt, danach wird feinstes Pulvergold über die Kittmasse gestreut, sodass die Risse zwar noch sichtbar sind, aber eben gold schimmern. Ein sehr starkes Motiv, das die eigene Zerbrechlichkeit, die Lena in ihren Songs auf "Only Love, L" thematisiert, visualisiert. 

Warum Lena und ihr Team sich letztlich für ein anderes Cover entschieden haben? "Wir hatten das Gefühl, dass dieser Entwurf doch zu zerbrechlich und verletzlich erscheinen mag, deshalb haben wir ihn am Ende nicht verwendet", erklärt die 29-Jährige in ihrem Posting. Allerdings sagt sie auch: "Aber ich finde ihn trotzdem so kraftvoll und schön, deshalb wollte ich ihn mit anderen teilen."

Verwendete Quelle: Instagram

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken