VG-Wort Pixel

Lena Meyer-Landrut Vorwürfe wegen neuem Mini-Album "Kind"

Lena Meyer-Landrut
© Getty Images
Nach einer langen Pause meldet sich Lena Meyer-Landrut mit einem musikalischen Comeback zurück. Die Fans sind begeistert, doch eine Kollegin fühlt sich hintergangen, macht ihrem Ärger öffentlich Luft.

Mitte Mai löschte Lena Meyer-Landrut, 30, alle Fotos auf ihrem Instagram-Profil und machte die Ankündigung, bald mit neuer Musik zurückzukehren. Nach und nach veröffentlicht die Sängerin drei EPs mit neuen Songs. "Kind" heißt eine davon. Doch eine Musik-Kollegin erhebt nun schwere Vorwürfe. Hat Lena etwa dreist kopiert?

Hat Lena Meyer-Landrut die Idee für die EP geklaut?

Bereits 2017 veröffentlichte die Indie-Künstlerin Dillon, 33, ein Album, ebenfalls mit dem Titel "Kind". Die Gestaltung des Covers: zarte Farben, eine sinnliche Profil-Aufnahme der Sängerin geziert von Blüten und nackte Schultern. Jetzt präsentiert auch Lena das Cover ihrer neuen EP. Darauf zu sehen: ihr Gesicht in Nahaufnahme bis zu den nackten Schultern, Pastellfarben und Blumen. Das fällt auch der brasilianischen Sängerin Dillon auf.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dillon erhebt schwere Vorwürfe auf Facebook

"Meine Liebe, was ist passiert? Du hättest mich wissen lassen können, dass dir meine Arbeit, mein Team und meine Kunstrichtung gefällt. Wir hätten darüber sprechen und dir helfen können", schreibt Dillon auf Facebook und veröffentlicht dazu Bilder beider Cover zum Vergleich. "Warum musstest du klauen? Den Titel? Das künstlerische Konzept? Die Fotografie? [...] Du solltest dich schämen," lautet Dillons Vorwurf an ihre deutsche Kollegin.

Fans sehen keine Ähnlichkeiten bei Platten-Cover

Einige Fans der brasilianischen Sängerin Dillon können ihren Ärger nicht unbedingt nachvollziehen. Sie sehen zwar durchaus Parallelen der Cover, finden die Reaktion Dillons aber übertrieben. "Ich sehe die Ähnlichkeit, aber ich denke ehrlich, dass die Cover nicht so ähnlich sind. Es gibt Unmengen von Künstlern, die bereits in einem solchen Stil Cover mit Blumen geschaffen haben. Ich will nicht gleichgültig klingen, aber das kommt mir etwas dramatisch vor", schreibt ein Follower in die Kommentare unter Dillons Facebook-Post.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auch auf Instagram äußern sich Dillons Fans. Einer ihrer Abonnent:innen schreibt: "Dillon, ich mag dich, aber … Die Sache sieht anders aus. Beide Alben haben den Titel, 'Kind', und das Cover enthält Blumen und ein Gesicht, da hören die Ähnlichkeiten auf. Beides sind extrem häufige Elemente auf Album-Covers, und 'Kind' ist ein sehr gebräuchliches englisches Wort. […] Nicht die gleiche Pose, nicht die gleichen Blumen, nicht das gleiche Farbschema, nicht die gleiche Schriftart."

Lena geht auf Dillon zu

Die deutsche Künstlerin geht nun auf die Vorwürfe ein und schreibt Dillon in einer Privatnachricht auf Instagram: "Ruf mich gerne Mal über Insta an, dann können wir darüber sprechen und das aus dem Weg räumen."

Doch dieses Angebot scheint die Sängerin Dillon nicht wahrnehmen zu wollen und entgegnet: "Bitte nimm gern öffentlich Stellung zu der Situation, schließlich wurde ich öffentlich mit ihr konfrontiert. [...] Auch diesen Austausch werde ich teilen um zu zeigen wie wir mit der Situation umgehen." Einen Screenshot dieser Nachrichten veröffentlicht die in Deutschland lebende Sängerin mit brasilianischen Wurzeln anschließend auf ihrem Instagram-Profil.

Mittlerweile hat sie alle Postings zu der Situation gelöscht und veröffentlicht ein kleines Statement in ihrer Instagram-Story.

Lena Meyer-Landrut: Vorwürfe wegen neuem Mini-Album "Kind"
© Instagram/Dillon

"Liebes Internet, was für eine ungewohnte Erfahrung das war. Was für ein toxischer Kreislauf! Dies ist so weit von meiner Realität entfernt und davon, wie mein Umfeld mit Reibereien umgeht. Ich lösche den Post, sodass ich ihn nicht noch länger sehen muss, als ich es schon getan habe", erklärt Dillon ihren Follower:innen den Schritt.

Lenas Anwalt weist Vorwürfe zurück

Auch der Anwalt der deutschen Sängerin äußert sich nun zu Dillons Diebstahl-Vorwurf. "Wie man auf Instagram mitverfolgen konnte, hat Lena Meyer-Landrut versucht, die im Raum stehenden Vorwürfe der Sängerin Dillon mit ihr persönlich bei einem Telefonat zu besprechen. Leider hat Dillon dies abgelehnt. Der Vorwurf der Sängerin, Lena habe Titel, Artwork und Fotos von ihrem Album 'Kind' gestohlen, ist in jeglicher Hinsicht unbegründet. [...] Hier von einem Diebstahl geistigen Eigentums zu sprechen, entbehrt jeglicher Grundlage. Der Vorwurf würde vor keinem Gericht standhalten," erklärt Anwalt Simon Bergmann in einem Statement, das "BILD" vorliegt.

Verwendete Quellen: instagram.com, facebook.de

cge Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken