VG-Wort Pixel

Lena Meyer-Landrut Darum will die Sängerin WhatsApp und Instagram von ihrem Handy löschen

Lena Meyer-Landrut
© Andreas Rent / Getty Images
Hat Lena Meyer-Landrut die Nase voll von WhatsApp, Instagram und Co.? Die Sängerin kündigt jetzt an, alle Social-Media-Apps von ihrem Handy zu schmeißen.

4,7 Millionen Follower:innen verfolgen das Leben von Lena Meyer-Landrut, 31, auf Instagram. Privates gibt die Sängerin zwar selten preis, dafür stellt sie regelmäßig neue berufliche Projekte vor und veröffentlicht Videos, Schnappschüsse und kurze Botschaften. Das könnte sich jedoch in Zukunft ändern, denn wie die gebürtige Hannoveranerin jetzt ankündigt, möchte sie die beliebte Social-Media-Plattform aufgeben – zumindest, auf ihrem privaten Smartphone.

Social-Media-Apps setzen Lena Meyer-Landrut unter Druck

Der Grund: Sie fühlt sich von WhatsApp, Instagram und Co. überfordert. "Ich spüre immer mehr, dass ich nicht mehr klarkomme mit zu vielen Informationen und Reizen", erklärt die ESC-Gewinnerin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Sie brauche inzwischen länger, um sich zu erholen und sehr viel mehr Ruhe als noch vor einigen Jahren. "Das kann am Alter liegen oder an den rasanten Entwicklungen auf der Welt", schildert die Musikerin.

"Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht"

Lena Meyer-Landrut gesteht: "Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht, WhatsApp und Instagram zu löschen." Die Sängerin räumt aber ein, dass es "nicht mehr lange dauert". Tausende WhatsApp-Nachrichten am Tag und Gruppenchats würden sie einfach wahnsinnig machen. Doch so ganz kann Lena Meyer-Landrut nicht ohne die sozialen Medien. Sollte sie die Apps tatsächlich von ihrem Handy löschen, wird sie sich vermutlich ein zweites Handy zulegen, das sie beruflich nutzt. Damit sie weiterhin Bilder hochladen kann.

2021 löschte Lena Meyer-Landrut alle Beiträge auf ihrem Instagram-Account

Bereits Anfang 2021 hatte die "Strip"-Interpretin ihren Instagram-Account auf links gedreht. Von heute auf morgen waren alle Einträge gelöscht. Lange hielt die Funkstille aber nicht an. Einen Tag später meldete sich die damals 30-Jährige mit einem kleinen Video zurück und wurde mit ganz viel "Love" von ihren Fans überschüttet. Im Interview mit "stern" erzählte Lena, warum sie sich zu diesem radikalen Schnitt entschlossen hat. "Ich nutze Instagram heute anders als früher. Ich möchte Geschichten erzählen, die gerade in meinem Leben passieren, aber auch nur, wenn ich mich danach fühle. Wie beispielsweise zu neuen Projekten oder neuen Alben. Dann möchte ich meine Community an meinen Gedanken teilhaben lassen."

Die ESC-Gewinnerin betonte damals, ihre Posts bewusster auszuwählen und sich frei davon zu machen, ständig in den sozialen Medien präsent zu sein. "Ich habe nicht mehr den Posting-Druck, den ich früher einmal hatte. Ich bin damit viel entspannter geworden", so Lena. Jetzt scheint die "The Voice Kids"-Jurorin erneut einen Gang zurückschalten zu wollen.

Verwendete Quellen: dpa, stern.de

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken