Lena Gercke: TV-Spaß statt Model-Karriere

Ab Samstag mischt Lena Gercke wieder im deutschen Fernsehen mit. Was den Zuschauer erwartet und warum das Modeln jetzt auf der Strecke bleibt

Die offizielle Trennung von Fußball-Weltmeister Sami Khedira ist gut einen Monat her – und Lena Gercke, 27, wieder für jeden Spaß zu haben. Das muss sie auch: Am Samstag startet bei ProSieben die neue Versteckte-Kamera-Show "Prankenstein", in der Gercke gemeinsam mit drei Komplizen ahnungslose Prominente reinlegt.

"Wir testen alles selbst"

"Es wird dabei viel hinter den Kulissen gezeigt. Also genau das, was der Zuschauer sonst eigentlich nicht zu sehen bekommt. Alles, was wir unseren Opfern antun, testen wir vorher an uns selbst!", erklärt Gercke, die neben dem Dreh für "Prankenstein" auch noch als Backstage-Moderatorin für die neue Staffel von "The Voice" vor der Kamera steht.

Patricia Blanco über Andreas Ellermann

"Ich kann über meinen Mann so lachen"

Patricia Blanco und Andreas Ellermann
Patricia Blanco und Andreas Ellermann genießen in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam die Adventszeit
©Gala

Auftritt als Gast-Jurorin?

Zudem gibt es laut GALA-Informationen Überlegungen, Gercke bei der neuen Staffel von "Germany’s next Topmodel" einzubauen, etwa als Expertin oder Gast-Jurorin. Der Sender, der mit Stefan Raab sein wichtigstes Aushängeschild verloren hat, baut auf das attraktive Model.

TV statt Model-Karriere

Ganz schön viel TV-Arbeit dafür, dass Gercke erst vor einigen Monaten im GALA-Interview erklärte, sie wolle künftig gezielt ihre Model-Karriere vorantreiben. "Ich möchte mich jetzt gerne wieder mehr auf den Fashion-Bereich konzentrieren und mehr Editorials shooten. Außerdem möchte ich auch international mehr machen", hatte sie da gesagt.

Ob sie diese Pläne über Bord geworfen hat? Im Leben läuft eben nicht immer alles wie gewünscht – siehe Gerckes Beziehung mit Sami Khedira.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche