VG-Wort Pixel

Lena Gercke Nach dem Abstillen fühlte sie sich als Mutter "nicht mehr gewollt"

Lena Gercke
© Getty Images
Im August 2020 sind Lena Gercke und Justin Schöne Eltern einer Tochter geworden. Seitdem hält die kleine Zoe den Alltag des Paares ordentlich auf Trab. Wie bei fast allen Müttern kamen Schlafmangel, Rückbildungskurse und ein paar Selbstzweifel mit der Geburt hinzu – vor allem aber grenzenlose Liebe.

Während einer Zugfahrt nutzt Lena Gercke, 33, die Zeit, ihren Fans einige Fragen zu beantworten. Die drehen sich hauptsächlich um ein Thema: ihr Mutterdasein. Denn im vergangenen Sommer ist das Model erstmals Mama geworden und genießt seitdem jede Sekunde mit ihrer Kleinen. Ihr neues Leben als Mutter beschreibt sie als "erfüllend", räumt allerdings auch ein, dass es sich "um 360 Grad gedreht" habe. "Die Liebe ist einfach unbeschreiblich. Aber man selbst geht an seine Grenzen, das kann keiner leugnen", versucht sie ihre Gefühle in Worte zu fassen. "Ich hatte viele Abende, an denen ich mich gefragt habe, wo ich die Energie für den nächsten Tag nur hernehmen soll."

Lena Gercke: "Man selbst kommt meistens zum Schluss"

Denn durchschlafen will die kleine Zoe auch nach neun Monaten noch nicht. "Ich schlafe jede Nacht im Schnitt fünf Stunden und bin mindestens 2 – 4 Mal wach", berichtet sie in ihrer Instagram-Story und scherzt, sie wolle daher nie wieder gefragt werden, warum sie Filter benutze. Ihren Familienalltag, den Beruf, die Beziehung zu Justin Schöne, 35, und sowie ihre Freundschaften kriege die GNTM-Gewinnerin von 2006 lediglich dank guter Planung unter einen Hut. "Ich glaube, ich spreche im Namen aller Mütter, wenn ich sage, man selbst kommt meistens zum Schluss. Oder gar nicht", so Lena. Deshalb müsse sie sich immer wieder daran erinnern, sich selbst Pausen zu gönnen und nicht jeden Abend bis 23 Uhr zu arbeiten. 

Unterstützung im Alltag mit Baby

Ein wenig Unterstützung "für ein paar Stunden am Tag" bekommen die frisch gebackenen Eltern von einer Nanny. Sie begleitet die 33-Jährige auch zu Shootings oder Drehs. Sie arbeite immer mit dem gleichen Team und Töchterchen Zoe freue sich jedes Mal über das Wiedersehen. Die Kleine sei ein echtes Energiebündel und war "schon von Anfang an so ein happy Baby", verrät die "The Voice of Germany"-Moderatorin, die ihr Kind allerdings strikt aus der Öffentlichkeit heraushalten möchte.

Tochter Zoe hat sich "von alleine abgestillt"

Lena Gercke beantwortet auf Instagram ganz ehrlich die Fragen ihrer Fans.
Lena Gercke beantwortet auf Instagram ganz ehrlich die Fragen ihrer Fans.
© lenagercke

Und dieses Energiebündel entschied scheinbar auch selbst über den Zeitpunkt des Abstillens. Nach sechs Monaten habe Zoe sich einfach "peu á peu von alleine abgestillt". Zwar habe die 33-Jährige sowieso zum Ende des Jahres mit dem Stillen aufhören wollen, doch ganz leicht war die Umstellung dennoch nicht für sie. "Am Anfang war es sehr emotional für mich, weil man sich als Mutter irgendwie plötzlich 'nicht mehr gewollt' fühlt." Mittlerweile könne sie die neue "Freiheit" aber genießen. Mutige und mutmachende Worte der gebürtigen Marburgerin, die vermutlich viele Frauen nachempfinden können.  

Verwendete Quelle: instagram.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken