VG-Wort Pixel

Lena Gercke "Mein Beckenboden macht das immer noch nicht mit"

Lena Gercke
© imago images
Vor rund einem Jahr ist Lena Gercke Mutter geworden. Seitdem genießt sie ihren neuen Familienalltag mit Freund Dustin Schöne und Töchterchen Zoe in vollen Zügen. Nur eine Sache scheint ihr seit der Schwangerschaft zu fehlen, wie die gebürtige Marburgerin jetzt verrät.

Am 6. Juli 2020 erblickte die kleine Zoe das Licht der Welt und hält seitdem das Leben ihrer Eltern Lena Gercke, 33, und Dustin Schöne, 36, auf Trab. Optisch hat das Model bereits wieder zu alter Form gefunden, heizte seinen Fans vor wenigen Tagen noch mit knackigen Bikinibildern ein. Nur einer scheint noch nicht ganz so zu wollen wie die junge Mutter: ihr Beckenboden.

Lena Gercke: "Dann war das gar nicht so gut"

Denn eigentlich möchte die 33-Jährige wieder so richtig loslegen, vor allem das Laufen fehle ihr sehr, erklärt sie in ihrer Instagram-Story. "Ich habe ja vor ein paar Wochen schon erklärt, dass ich ganz, ganz lange nicht mehr laufen war. Dann war ich laufen und ich muss sagen, dann war das gar nicht so gut am Anfang", berichtet sie und schürzt traurig die Unterlippe. "Ich vermisse das Laufen und das Joggen so sehr, aber irgendwie macht mein Beckenboden das auch nach einem Jahr immer noch nicht wirklich mit."

Lena Gercke berichtet in ihrer Instagram-Story von ihrem ersten Jogging-Versuch nach der Geburt ihrer Tochter.
Lena Gercke berichtet in ihrer Instagram-Story von ihrem ersten Jogging-Versuch nach der Geburt ihrer Tochter.
© instagram.com/lenagercke

Das Model lässt es vorsichtig angehen

Nun müsse sie "ganz, ganz vorsichtig und langsam" wieder rangehen, erklärt die junge Mutter, doch sie vermisse das Joggen sehr. "Das war für mich echt immer so ein Moment, wo ich echt abschalten konnte. Und zu der Zeit war ja auch noch dann der Lockdown, aber die Menschen konnten wenigstens raus, nicht ins Gym, aber raus und laufen", so Lena weiter in ihrer Video-Botschaft. "Und ich glaube, das ist so mit eine der coolsten Sportarten, die man wirklich überall und immer machen kann." 

Am Berlin Marathon könne sie in diesem Jahr noch nicht wieder teilnehmen, stellt sie enttäuscht fest. "Aber ich werde trotzdem dabei sein und euch alle anfeuern", verspricht sie ihren 2,8 Millionen Follower:innen. Und vielleicht läuft die einstige "GNTM"-Siegerin im nächsten Jahr bereits selbst wieder über die Zielgerade. 

Verwendete Quelle: instagram.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken