"Ich habe ein gebrochenes Herz": Lena Dunham wurde die Gebärmutter entfernt

Lena Dunham war zu einer drastischen OP gezwungen. Auf Instagram hat sie sich mit einer Botschaft, die unter die Haut geht, zurückgemeldet

Schauspielerin Lena Dunham (31, "Girls") litt seit Jahren unter chronischen Unterleibsschmerzen, die eine sogenannte Endometriose ausgelöst hatte.

Lena Dunham: Ihre Gebärmutter wurde entfernt

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sie sich aufgrund dessen zu einem drastischen Schritt entschieden hat: ihr wurde die Gebärmutter entfernt. Nun hat sich die 31-Jährige via Instagram zurückgemeldet - mit ebenso kämpferischen wie herzzerreißenden Worten.

Ann-Kathrin Götze

Ihr Baby kam sieben Wochen zu früh auf die Welt

Ann-Kathrin Götze mit Rome
Nachdem sie noch drei Wochen mit dem kleinen Rome im Krankenhaus bleiben mussten, sind Ann-Kathrin und Mario nun überglücklich mit ihm zu Hause sein zu können.
©Gala

Die OP ging nicht spurlos an ihr vorüber

Dunham veröffentlichte ein Foto von sich, das sie im Krankenhaus zeigt. Die 31-Jährige sitzt ganz in Schwarz gekleidet auf ihrem Krankenhausbett und zieht sich gerade die Schuhe an. Es falle ihr schwer in Worte zu fassen, wie sie sich fühle, nachdem sie ihr Körper im Stich gelassen habe, beginnt die Schauspielerin ihren emotionalen Post. Die Nachrichten, die sie von anderen Frauen in einer ähnlichen Lage erhalten habe, seien jedoch "überwältigend, rührend und ermutigend". Mehr als 60 Millionen Frauen in Amerika würden mit einer Hysterektomie leben, schreibt Dunham weiter.

"Ich habe ein gebrochenes Herz"

Sie bedankt sich zudem bei den Frauen, die sich während des ganzen Prozesses um sie gekümmert haben, ehe sie direkt auf ihre eigene Gefühlslage eingeht. "Ich habe ein gebrochenes Herz und wie ich höre, wird das nicht von heute auf morgen besser, aber wir sind für immer durch diese Erfahrung verbunden, und dadurch, dass wir uns weigern, dass es uns davon abhält, unsere größten Träume zu verwirklichen", so Dunham.

Lena Dunham: Keine Kinder?

Damit spielt die Schauspielerin wohl auch auf ihren Kinderwunsch an, der trotz der Gebärmutterentfernung nicht abgehakt sei, wie sie bereits gegenüber der "Vogue" erklärt hatte. Wenn ihre Eierstöcke intakte Eizellen produzieren können, wäre eine Leihmutterschaft denkbar. Andernfalls würde sie eine Adoption in Erwägung ziehen.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

"Ich habe ein gebrochenes Herz": Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
"Ich habe ein gebrochenes Herz": ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
"Ich habe ein gebrochenes Herz": In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche