Lemmy Kilmister: "Motörhead"-Frontmann ist tot

"Motörhead"-Sänger Lemmy Kilmister ist im Alter von 70 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

Lemmy Kilmister ist tot. Wie "TMZ" berichtet, starb er am Montagnachmittag (28. Dezember) in Los Angeles. Laut der offiziellen Facebookseite seiner Band "Motörhead" litt der 70-Jährige an einer schweren Krankheit, von der er erst vor wenigen Tagen erfuhr.

"Es gibt keinen einfachen Weg, dies zu sagen ...", heißt es. "Unser mächtiger, nobler Freund Lemmy ist heute nach einem kurzen Kampf gegen extrem aggressiven Krebs gestorben." Demnach habe Kilmister erst am 26. Dezember die Diagnose erhalten, als er "zu Hause war und vor seinem Lieblingsvideospiel gesessen" habe.

Trinkt! Feiert das Leben!

"Wir können unseren Schock und unsere Trauer gar nicht ausdrücken, es gibt keine Worte", so die Band weiter. "Wir werden in den kommenden Tagen mehr sagen, aber nun, bitte, ... spielt 'Motörhead' laut, spielt 'Hawkwind' laut, spielt Lemmys Musik LAUT. Genehmigt euch ein paar Drinks. Teilt Geschichten. Feiert das LEBEN, wie es dieser großartige, wunderbare Mann auch getan hat."

There is no easy way to say this…our mighty, noble friend Lemmy passed away today after a short battle with an extremely...

Gepostet von Official Motörhead am Montag, 28. Dezember 2015

Ian "Lemmy" Kilmister hatte erst am 24. Dezember seinen 70. Geburtstag gefeiert. Der Brite galt als Kultfigur und Verkörperung des Mottos "Sex, Drogen und Rock'n'Roll". Doch bereits in den vergangenen Jahren musste er immer wieder Konzerte absagen und verschieben. Er litt an Diabetes und ließ sich einen Defibrillator einsetzen, um Herzattacken vorzubeugen.

Lemmy Kilmisters Tod ist bereits die zweite traurige Nachricht für die "Motörhead"-Fangemeinde in kurzer Zeit. Erst im November starb Phil Taylor, der ehemalige Schlagzeuger der Band.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche